Препоръки

Много благодаря, CERTA!

Ilian T.

Mein Name ist Ilian und ich komme aus Bulgarien. Ich habe einen großen Wunsch, meine Erfahrung mit der Firma Certa mitzuteilen.

Unsere Zusammenarbeit hat im Oktober 2023 angefangen. Frau Mladenova ist eine sehr nette Frau, die mir den ganzen Weg erklärt hat. Ich habe schnell die Entscheidung getroffen, mit der Firma zu arbeiten und das war echt eine tolle Entscheidung. Approbation zu bekommen ist mit Certa viel leichter als selbst das zu machen. Im 2018 habe ich ohne Hilfe die FSP in Baden Württemberg abgelegt, aber leider habe ich die Prüfung nicht bestanden. Wenn Certa mir einen Kurs organisiert hat, bestand ich die Prüfung. Danach ist sofort mit mir Herr Grigorov in Kontakt gekommen und hat mir die nächsten Schritte erklärt. Auf die Approbation habe ich nur ca. 10 Tage gewartet und das war wirklich eine Überraschung für mich. Herr Grigorov hat mir viele Jobangebote angezeigt und ich habe das für mich am besten geeignete Angebot ausgewählt.

Mein Rat an alle ist, mit diesem Unternehmen zusammenzuarbeiten, wenn Sie erfolgreich nach Deutschland wechseln möchten.

Ich bedanke mich bei dem Certas Team für die große Hilfe und das schöne Abenteuer.

Viele Grüße,

Ilian T.

Filis T.

Hallo liebe Kollegen,

Ich möchte euch gerne meine Erfahrungen mit Certa mitteilen. Durch eine Freundin hörte ich zum ersten Mal von der Firma. Als ich mein B2 Zertifikat bekam, kontaktierte ich mit Frau Mladenova. Sie war äußerst freundlich, erklärte den gesamten Prozess und beantwortete alle meine Fragen. Schon bald nach dem Gespräch organisierte sie alles für den einmonatigen Kurs in Mannheim. Nach der Prüfung habe ich mein Approbation bekommen. Ich möchte Herr Grigorov herzlich danken! Er war äußerst geduldig und professionell. Herr Grigorov hat mich hervorragend auf alle Vorstellungsgespräche vorbereitet. Und konnte eine Stelle in der von mir gewünschte Fachabteilung finden. Jetzt arbeite ich in Deutschland als Assistenzärztin. Die Entscheidung, meine Weiterbildung in Deutschland mit Unterstützung von Certa fortzusetzen, war die beste Entscheidung. Sie können Ihnen voll und ganz vertrauen!

Elena C.

Hallo, liebe Kolleginnen und Kollegen,

nachfolgend berichte ich Ihnen über meine Erfahrung mit Certa und ich hoffe, dass diese Zeilen Ihnen weiterhelfen, wenn Sie in Deutschland eine Karriere als Arzt anstreben.

Schon während meines Studiums wollte ich meine Ausbildung zum Arzt in Deutschland fortsetzen und habe mich daher im letzen Studienjahr für einen Deutschkurs angemeldet. Nachdem ich Goethe B2 Prüfung bestanden hatte, riet mir die Deutschlehrerin, mich an die Firma Certa zu wenden, weil sie wusste, dass die Firma einen sehr guten Ruf hat. Und genau das habe ich getan. Nach dem ersten Online-Gespräch mit Frau Talasman wurde mir klar, dass ich es mit seriösen Menschen zu tun habe, die ihre Arbeit gewissenhaft erledigen und mich immer zum Erreichen meines Ziels begleiten werden. Von diesem Moment an begann unsere Zusammenarbeit und bewies dabei, dass ich die beste Entscheidung getroffen hatte.

Ich werde weiterhin genau erzählen, welche Schritte bis zu dem Moment waren, als ich die Arbeit in einem Krankenhaus in Deutschland begann.

  1. Der erste Schritt war das Bestehen der TELC Deutsch B2-C1 Medizin Fachsprachprüfung. Zu diesem Zweck wurde ich an der EIMS-Sprachenschule in Mannheim angemeldet, um mich für diese Prüfung vorzubereiten. Der Kurs dauerte 4 Wochen, am Ende dieser Wochen fand die Prüfung statt und nach anderen 2 Wochen hatte ich die Ergebnisse. Certa übernahm die Verantwortung für alles: Unterkunft für einen ganzen Monat, Flugkarten, Anmeldung und Gebühren für Kurs und Prüfung. Der Kurs war sehr gut organisiert, das ganzes Team von EIMS ist sehr hoch qualifiziert und die Lehrer schaffen es, uns in 4 Wochen vorzubereiten, was wir allein in ein paar Monaten nicht gelungen hätten.
  2. Der nächste Schritt bestand darin, die Approbation zu bekommen. So erhielt ich eine Liste mit allen Unterlagen, die ich für die Anmeldung benötigte und auch die Unterlagen, die ich ausfüllen musste. Certa hat sich um den Termin beim Notar und beim Betriebsarzt gekümmert und ich habe sehr genaue Anweisungen über alles erhalten, was mit der Anmeldung zu tun hatte. Nach zweieinhalb Monate bekam ich die Approbation.
  3. Während ich auf die Approbation wartete, wurde ich mit Herrn Grigorov in Kontakt gebracht. Herr Grigorov kümmerte sich darum, einige Krankenhäuser zu finden, in denen ich mit der Arbeit beginnen konnte, nachdem wir ein Gespräch über meine Wünsche gehabt hatten. Darüber hinaus bereitete Herr Grigorov mich auf das Vorstellungsgespräch vor und kümmerte sich um die Hospitation in der Krankenhäuser (Flug- und Zugkarten, Unterkunft und der ganzen Plan für diesen Besuch). Auch nachdem ich eine Arbeitsstelle akzeptiert hatte, haben die Hilfe und Unterstützung von Certa fortgeführt. Und das bedeutet: Informationen über die Ummeldung in einer bestimmten Stadt, Krankenkassen und so weiter.

Ich kann mit großer Aufrichtigkeit sagen, dass ich ohne die Hilfe der Firma Certa nicht dort angekommen wäre, wo ich jetzt bin. Der gesamte Prozess ist schwierig und ohne die Unterstützung von Frau Talasman un Herrn Grigorov, die ihre Arbeit so gut machen, hätte ich zweimal darüber nachgedacht, ob ich weitermachen soll oder nicht. Meine Fragen wurden immer beantwortet, auch wenn sie manchmal albern waren.

Vielen Dank an das gesamte Team und Hut ab!

V. B.

Ich stieß auf Certa, nachdem ich in den letzten zwei Jahren meines Studiums überlegte, meine Weiterbildung in Deutschland fortzusetzen.

Nach bestandener B2-Sprachprüfung kontaktierte ich Frau Mladenova, die ich einige Monate zuvor bei einer der von der Certa organisierten Beratungsgespräche kennengelernt hatte. Sie organisierte sofort einen Kurs und Hat bei der Sammlung der notwendigen Dokumente geholfen.

Es folgte ein Monat intensives Sprachkurs in Mannheim, an dessen Ende die Fachsprachprüfung stattfand. Nachdem ich die Prüfung erfolgreich bestanden und die erforderlichen Unterlagen vorbereitet hatte, begann ich mit Herrn Grigorov zusammenzuarbeiten. Ich möchte ihm persönlich für seine Hilfe bei der Arbeitssuche, der Organisation von Vorstellungsgesprächen und Hospitationen, der Vorbereitung auf die Vorstellungsgespräche sowie bei Fragen in Bezug auf den ersten Schritten im Leben hier danken.

Jetzt arbeite ich als Assistenzarzt in der Unfallchirurgie und bin sehr zufrieden. Ich möchte Certa dafür danken, dass sie mir den gesamten Weg aufgezeigt, mir alle Informationen gegeben hat, die ich brauchte, und mir einen Job vermittelt hat. Vielen Dank noch einmal!

S. M.

Hallo, liebe Kollegen.

Ich möchte Ihnen meine Erfahrungen mit Certa mitteilen und hoffe, dass sie für Sie nützlich sind.

Ich habe mich entschieden, meine Karriere später in Deutschland fortzusetzen. Ursprünglich habe ich mein Studium in Sofia beendet und in einer großen Universitätsklinik gearbeitet, aber ich war nicht zufrieden und habe nach anderen Möglichkeiten gesucht. Ich fragte Kollegen nach ihren Erfahrungen mit dem deutschen Gesundheitssystem und beschloss, es selbst zu versuchen. Im Jahr 2021 begann ich Deutsch zu lernen und suchte weiter nach Möglichkeiten, diesen Wunsch zu verwirklichen. Über Freunde erfuhr ich von Certa und besuchte eine Karrieremesse für Mediziner, auf der ich mir die Angebote des Unternehmens genauer ansehen und mit denen der Konkurrenz vergleichen konnte. Drei Dinge waren für mich wichtig: Kompetenz, Erreichbarkeit und persönliche Betreuung. Ich kann sagen, dass ich alle drei bei Certa bekommen habe.

In meinem Fall wurde ich Kunde des Niveaus B1. Certa plante und organisierte meine Teilnahme an einem Sprachkurs des Niveaus B2 in Deutschland und anschließend an einem zweiten Kurs des Niveaus B2-C1. Natürlich wurden auch die Prüfungen, die Reise, die Unterkunft und alles andere geplant.

Es folgte der Papierkram – in dieser Phase erhielt ich klare Handlungsanweisungen und alles ging schnell und einfach. Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass man in dieser Phase ohne kompetente Hilfe alles hätte hinschmeißen und in die andere Richtung laufen können : ) Aber ich hatte einen guten Partner.

Der letzte Schritt war, einen Termin zu bekommen und einen geeigneten Arbeitsplatz zu finden. Wiederum mit einem klaren Plan und dank der guten Vorbereitung, die ich von Certa erhalten habe, war ich bei den Online- und Personalgesprächen erfolgreich und erhielt das gewünschte Stellenangebot.

Zusammengefasst:

Die Schritte zum gewünschten Job in Deutschland sind drei.

  1. Der sprachliche Teil – relevante Kurse, Prüfungen und gültige Nachweise der Deutschkenntnisse.
  2. Vorbereitung der notwendigen Unterlagen für die Beantragung und Erlangung einer Approbation.
  3. Durchführung von Vorstellungsgesprächen zur Erlangung eines Arbeitsplatzes in Deutschland

Ich arbeite seit fast zwei Jahren mit Certa zusammen und bin sehr zufrieden. Ich hatte Erfolge und Misserfolge, Momente des Elans, aber auch Depressionen, Demotivation und Orientierungslosigkeit. Von Anfang bis Ende hatte ich die Sicherheit von Certa. Persönlich möchte ich Frau Mladenova und Herrn Grigorov danken. Sie haben mir zugehört, mich unterstützt und mich in diesem Meer von Unbekanntem geführt. Bei Certa weiß man, dass jeder in seinem eigenen Tempo vorgeht, aber es gibt nur einen Weg nach vorne.

Viel Glück, liebe Kollegen!

Dr. med. Pamela P.

Hallo Kollegen!

Ich habe das CERTA – Team erstmals im September 2017  während meines Studiums auf einer medizinischen Messe in Sofia getroffen. Da hatte ich die Gelegenheit Frau Mladenova und Herrn Karbownik, der Geschäftsführer der Firma ist, kennenzulernen. Ich habe sehr ausführlich mit Frau Evelina Mladenova gesprochen. Sie hat mich über jeden einzelnen Schritt informiert: was ich an Dokumenten brauche, welche Schritte es bis zur Approbation sind und was ich in Deutschland verdienen könnte. Ich war sehr beeindruckt von unserem Treffen und von den Dienstleistungen, die die Firma ihren Kandidaten anbietet. Nachdem ich mein Studium im Fach Medizin abgeschlossen hatte, habe ich im November 2019 begonnen, mit der Firma CERTA zusammenzuarbeiten. Frau Mladenova und ihre Kollegen organisierten  im Februar 2020 meinen Besuch eines TELC- Sprachkurses für die FSP Medizin an der EIMS Sprachenschule Mannheim. Der Kurs dauerte einen Monat und endete schließlich mit einer Prüfung. Nach 10 Tagen habe ich ein E-mail erhalten, dass ich die Prüfung erfolgreich bestanden habe. Der nächste Schritt war die Sammlung  der notwendigen Unterlagen für die Bewerbung um eine Stelle in Deutschland. Dann kam leider die Korona-Pandemie, alle sollten zu Hause bleiben  und ich konnte nur warten. Während deiser Zeit bliebe ich aber immer im Kontakt mit Frau Mladenova, die mich über die Situation in Deutschland informiert habe. Im Juni 2020  habe ich Herrn Grigorov kennengelernt, der  wirklich ein Profi ist. Er hat  mich auf meine Interviews vorbereitet und angeleitet. Wir besprachen zusammen meine Wünsche und wo ich arbeiten möchte. Alles hat gut geklappt  und zwei Monaten später hatte ich schon meine deutsche Approbation und meine gewünschte Arbeitsstelle als Assistenzärztin in einer Klinik für Innere Medizin.

Der Weg ist nicht leicht, aber CERTA macht den Weg leichter. Jetzt ist es an der Zeit, Herrn Grigorov meinen großen Dank auszusprechen, mit dem ich während meiner Arbeitssuche in Kontakt war. Er hat mich wirklich großartig auf alle Interviews vorbereitet und immer alle meine Fragen zu Arbeit und Leben in Deutschland beantwortet. Ich danke auch dem Geschäftsführer von CERTA, Herrn Sven Karbownik, der mich während einer  von meinen Reisen nach Deutschland sehr unterstützt habe.

Nochmal vielen Dank CERTA!

A. I.

Ich bin Ärztin aus Kroatien und möchte gern über meine Erfahrungen mit Certa erzählen. Schon während des Studiums spielte ich mit dem Gedanken, in Deutschland meine Karriere fortzusetzen. Ich folgte Certa seit einigen Jahren auf Facebook und las immer über zufriedene Ärztinen und Ärzte in Deutschland, die mit Certa zusammenarbeiteten. Deswegen entschied ich auch diesen Weg zu verfolgen.

Nachdem ich Goethe B2 Prüfung bestanden hatte, kontaktierte ich Herrn Karbownik. Später traf ich ihn und Frau Matoic bei der Carreers in White Messe in Zagreb und sie erklärten mir ausführlich alle Schritten. Im Januar besuchte ich einen Sprachkurs in Mannheim und direkt nach dem Kurs konnte ich die Telc FSP bestehen. Während ich meine Dokumente für die Approbation sammelte, suchte Certa für mich einen Job. Alles verlief sehr schnell und ich hatte die Vorstellungsgespräche, bevor meine Approbation ausgestellt wurde. Und jetzt bin ich Ärztin in Deutschland und habe einen tollen neuen Job! Vor einigen Monaten war das nur ein Traum für mich und jetzt ist die Wahrheit.

Ich möchte mich bei Herrn Karbownik, Frau Berdnikova, Frau Matoic und den ganzen Certa Team bedanken. Ohne sie wäre ich auf den Weg zur Approbation verloren gewesen.

Alles wurde für mich vom Certa Team bis zum kleinsten Detail organisiert und bezahlt, ich musste mir keine Sorgen darüber machen.

Sie waren jederzeit für mich da und antworteten immer auf alle meine Fragen. Nochmal vielen Dank CERTA!

Dr. med. Stefan M.

Über die Firma CERTA bekam ich zum ersten Mal Informationen, als ich eine „Career Abroad“-Messe für Mediziner besuchte. Im Gespräch mit Mitarbeitern des Unternehmens wurde mir ein klarer und präziser Plan für die Arbeitssuche in Deutschland vom ersten bis zum letzten Schritt vorgelegt, der mich davon überzeugte, dass ich CERTA vertrauen konnte.

Nachdem ich im November 2019 die Prüfung für das deutsche B2-Zertifikat abgelegt und meine Ausbildung zum Arzt abgeschlossen hatte, kontaktierte ich Frau Mladenova und wir begannen sofort damit, so schnell wie möglich einen Job zu finden. Die Erfahrung und Professionalität der Organisation waren offensichtlich – die Vertreter von CERTA wussten genau, wie und wo sie die erforderlichen Unterlagen für die Bewerbung um eine Stelle erhalten konnten, was mir viel Zeit und Mühe ersparte.

Außerdem haben sie mich sofort mit einem Sprachkurszentrum in Mannheim verbunden, wo ich einen Kurs besuchte und die C1-Prüfung ablegen konnte, welche die Voraussetzung für die Approbation Ende Dezember 2019 war. Alles wurde von CERTA bezahlt – Flüge, Aufenthalt, Kurs, Prüfung. Die Lehrer waren großartig und auf sehr hohem Niveau.

Im Januar 2020, unmittelbar nach meiner Rückkehr, konnte ich mithilfe von Frau Mladenova innerhalb von 2 bis 3 Wochen die Sammlung der notwendigen Unterlagen für die Bewerbung um eine Stelle in Deutschland vervollständigen. An dem Tag, an dem alle Dokumente für den Versand nach Deutschland bereit waren, wurde ich sofort von einem anderen CERTA-Mitarbeiter kontaktiert – Herrn Mavrov. Innerhalb einer Woche konnte er zwei Vorstellungsgespräche in meinem Fachgebiet finden, die Reisen bis ins Detail arrangieren und mich auf die Vorstellungsgespräche vorbereiten, was mir eine große Hilfe war. Die Reise für die Interviews, mein Aufenthalt sowie die Rückreise wurden von CERTA organisiert und bezahlt.

Bereits beim ersten Vorstellungsgespräch bekam ich einen Job und schon die nächste Woche machte sich Herr Mavrov daran, eine Unterkunft für mich zu finden, die es mir ermöglichen könnte, schnell und bequem ins Krankenhaus zu gelangen. Innerhalb von 4 Tagen konnte er trotz des relativ schwierigen Wohnungsmarkts ein geeignetes Zuhause für mich finden.

Mitte Februar absolvierte ich dank des CERTA-Teams in nur zweieinhalb Monaten einen ganzen Sprachkurs, erhielt ein Zertifikat in Deutsch, meinen gewünschten Job, die für das Leben in Deutschland erforderlichen Dokumente, ein komfortables Zuhause – und eine nicht geringe Erfahrung.

Ich bin unendlich dankbar für Ihre Arbeit – und ich kann CERTA jedem empfehlen, der als Facharzt in Deutschland arbeiten möchte!

Dr. med. Radoslav Y.

Hallo! Das CERTA-Team habe ich erstmals auf einer medizinischen Messe in Sofia getroffen. Da habe ich sehr ausführlich mit Frau Evelina Mladenova gesprochen – einer äußerst kommunikativen Person mit einer tollen Ausstrahlung. Sie erklärte mir, welche Voraussetzungen allgemein für eine Reise nach Deutschland zu erfüllen waren. Nach dieser Messe hatten wir einige weitere Treffen bei anderen ähnlichen Veranstaltungen sowie viele Telefonate. Sie beantwortete meine Fragen immer kurz, präzise und klar.

Nachdem ich beschlossen hatte, CERTA zu vertrauen, organisierten Frau Mladenova und ihre Kollegen meinen Besuch eines TELC-Sprachkurses für die FSP Medizin an der EIMS Sprachenschule Mannheim. Der Kurs dauerte einen Monat und endete schließlich mit einer Prüfung. EIMS hat hoch qualifizierte Lehrer – ein großartiges Team. CERTA organisierte für diesen Zeitraum von einem Monat alles, was mit meiner Reise, meinem Kurs, meiner Prüfung und meiner Unterkunft in Mannheim zu tun hatte. Nach dem erfolgreichen Bestehen der Prüfung gab mir Frau Mladenova eine Liste aller Dokumente, die ich sammeln musste, um eine Genehmigung zu erhalten. Ich schickte ihr die Dokumente und sie hat sie wiederum an ihre Kollegen in Deutschland weitergeleitet.

Sobald der dokumentarische Teil erledigt war, kontaktierte mich Herr Mavrov. Dies war die Person, die dafür sorgte, dass ich sehr gut auf die bevorstehenden Interviews vorbereitet war. Er schickte mir eine Liste der am häufigsten gestellten Interviewfragen und ich trainierte online mit ihm. Herr Mavrov organisierte auch alles, was mit meiner Reise und meiner Unterkunft in den jeweiligen Städten zu tun hatte, in denen er die Interviews arrangierte. Dank dieser hervorragenden Vorbereitung bekam ich einen Job bei meinem ersten Interview! Von meiner Einschreibung für die Mannheimer Sprachprüfung bis zum Zulassungstest dauerte es nur ungefähr 5 Monate.

Mein aufrichtiger Dank gilt dem gesamten CERTA-Team und insbesondere Frau Mladenova und Herrn Mavrov, die immer da waren, um meine Fragen jeglicher Art zu beantworten und mir Ratschläge zu geben.

Ich danke auch dem Geschäftsführer von CERTA, Herrn Sven Karbownik, den ich persönlich treffen durfte. Er erklärte mir viele Details über den Lebensstil in Deutschland und gab mir andere wertvolle Informationen, die ich sonst nirgendwo bekommen konnte!

Nochmals vielen Dank für die tolle Arbeit, CERTA!

Dr. med. Mario T.

Hallo, Kollegen, ich möchte euch gerne meine Erfahrungen mit CERTA mitteilen.

Im Februar 2019, kurz nachdem ich meine Prüfung in Deutsch auf B2-Niveau bestanden hatte, kontaktierte ich die Firma. Meine Bekannte hatte mir die Firma empfohlen, sie hat ihre Arbeit durch CERTA gefunden. Von Anfang an waren alle Angestellten der Firma sehr freundlich und haben mir ausführlich die nächsten Schritte meiner Berufsentwicklung in Deutschland erklärt. Schon im nächsten Monat war ich zu einem Sprachkurs in Hannover angemeldet und der Prüfungstermin für die Approbation in Mannheim war mir bekannt. CERTA hat alles organisiert – von der Fahrt bis zum Flughafen, dem Finden einer Mietwohnung bis zur Buchung eines Hotels für zwei Übernachtungen vor der Prüfung.

Der Kurs in Hannover hat einen Monat gedauert. Es bestand aus gemeinsamen Veranstaltungen (da waren wir 16 Teilnehmer) und aus Privatunterricht nur für die CERTA-Bewerber (5). Außerdem konnten wir ganz kostenlos Online-Kurse mit hoch qualifizierten Lehrern nutzen. Die Lehrer waren auch sehr gut vorbereitet, wozu sie Materialien aus verschiedenen Quellen benutzten.

Im April habe ich erfolgreich die Prüfung für die Approbation bestanden. Dann bekam ich das Zertifikat und sollte alle Unterlagen vorbereiten, um eine Arbeitsstelle in der von mir gewünschten Fachrichtung zu finden. Das war auf den ersten Blick ein sehr langer Prozess, aber dank der Hilfe von CERTA sehr leicht und schnell erfüllbar.

Ich möchte mich persönlich Frau Mladenova bedanken, die wirklich ein Profi ist – sie hat den Vorbereitungsprozess aller Dokumente sehr leicht gemacht. Nachdem alle Unterlagen in kurzer Zeit fertig waren, musste ich nach Frankfurt fahren, um sie persönlich einreichen zu können und die Einstellungszusage zu erhalten. CERTA, vertreten durch Herrn Grigorov, hat alles organisiert. Ich erhielt einen ausführlichen Plan dazu, was, wann und wo ich alles erledigen musste.

Danach brauchte ich nur noch eine Arbeitsstelle. Dank der Erfahrung und der Motivation von Herrn Grigorov habe ich sehr schnell meine Position gefunden, wobei ich sogar unter einigen Möglichkeiten auswählen konnte. Ich war noch angenehmer überrascht, dass das Verhältnis zu CERTA nach dem Beginn meiner Beschäftigung in Deutschland nicht beendet war: Herr Grigorov interessierte sich für meinen Erfolg und hat mir immer geholfen, als ich seine Hilfe brauchte.

Ich danke auch herzlich dem Geschäftsführer von CERTA, Herrn Karbownik, den ich persönlich kennengelernt habe und mit dem ich ein freundliches Gespräch bei einer Tasse Kaffee führen konnte.

Dr. med. Svilen K.

Ich habe das CERTA-Team während meines Studiums bei einer medizinischen Ausstellung in Sofia getroffen. Während der Ausstellung hatte ich das Vergnügen, mit Frau Mladenova zu sprechen, die alle Fragen, die mich interessierten, kurz, klar und richtig beantwortete. In ein paar weiteren Anrufen wurden alle Details geklärt und mir wurde der Weg zur Ausübung des medizinischen Berufs in Deutschland erklärt.

Ich möchte mich ganz herzlich bei Frau Matoic bedanken, die mich auf meine Interviews vorbereitet und mich angeleitet hat. Mit außergewöhnlicher Professionalität gab sie mir wertvolle Ratschläge und Anleitungen, die meinen Anforderungen entsprachen, und wir haben Schritt für Schritt alles getan, um den Traum Wirklichkeit werden zu lassen.

Die Kosten und die Organisation der Interviews wurden vollständig von CERTA getragen, sodass man sich voll auf eine gute Präsentation gegenüber dem Arbeitgeber konzentrieren kann. Nun arbeite ich dank der Hilfe von CERTA in dem gleichen Krankenhaus wie meine Lebenspartnerin, welche ebenso den erfolgreichen Weg mit CERTA gegangen ist. Vielen Dank, CERTA!

Dr. med. Katalina U.

Ich erfuhr zum ersten Mal von der Firma CERTA, als ich im Mai 2018 bei einer Messe in Varna Herrn Karbownik kennenlernte, der Geschäftsführer der Firma ist. Ich war sehr beeindruckt von unserem Treffen und von den Dienstleistungen, die die Firma ihren Kandidaten anbietet, und zwar Ratschläge, Hinweise und die Bereitstellung von Mitteln von Beginn an bis zum Finden einer Arbeitsstelle.

Als ich mein Studium im Fach Medizin abgeschlossen hatte, habe ich im März 2019 begonnen, mit der Firma CERTA zusammenzuarbeiten. Zu Anfang wurde ich von Frau Mladenova und Herrn Grigorov betreut, die uns die Möglichkeit zu einem einmonatigen Sprachkurs angeboten haben. Sie haben auch eine Unterkunft in der Stadt gefunden und die Tickets für unsere Reise bezahlt. Das Ziel unserer Reise war eine Vorbereitung der Fachsprachenprüfung. Am Ende des Sprachkurses haben wir erfolgreich die Fachsprachenprüfung abgelegt und bestanden. Falls irgendwelche Fragen auftauchten, stand auch der Geschäftsführer der Firma jederzeit zur Verfügung.

Anfang Juli hatte ich schon zwei verabredete Interview-Termine in Deutschland. Die Personalberater der Firma bereiten die Kandidaten so gut vor, dass sie ruhig und startklar zum Interview gehen können, um das Beste von sich zu zeigen. Zum Glück habe ich ein Stellenangebot von einem der beiden Krankenhäuser erhalten. Vor dem Arbeitsantritt hilft die Firma CERTA bei der Suche einer Unterkunft in der Stadt sowie auch bei den ersten Lebensschritten in Deutschland: Anmeldung im Rathaus, Bankkonto, Versicherung und anderes.

Ich würde den zukünftigen Kandidaten raten, aktiv zu arbeiten und in ständigem Kontakt mit den Mitarbeitern der Firma und Herrn Karbownik zu bleiben, um die besten Leistungen zu erbringen.

Abschließend möchte ich zusammenfassen, dass die Zusammenarbeit mit der Firma CERTA innerhalb von sechs bis sieben Monaten zur Erfüllung meines Traumes führte. Dies ist ein äußerst kurzer Zeitraum, berücksichtigt man alle Dokumente und administrativen Anforderungen.

Dr. med. Zornitsa P.

Mein Weg nach Deutschland war gepflastert mit Hindernissen, aber wie man sagt: Alles ist gut, wenn es gut ausgeht.

Im September 2018 erhielt ich mein Deutschzertifikat und nahm sofort Kontakt mit CERTA auf. Nach meinem Deutschkurs in Hannover im Dezember 2018 erfuhr ich im März dieses Jahres, dass ich die Prüfung bestanden hatte.

Jetzt ist es an der Zeit, Herrn Grigorov meinen großen Dank auszusprechen, mit dem ich während meiner Arbeitssuche in Kontakt war. Er hat mich wirklich großartig auf alle Interviews vorbereitet und immer alle meine Fragen zu Arbeit und Leben in Deutschland beantwortet. Ich arbeite bereits und bin sehr zufrieden mit der Art und Weise, wie mich CERTA unterstützte, diesen steilen Weg gehen zu können.

Dr. med. Zhivko M.

Aufgrund meiner schlechten Erfahrungen mit einer anderen Agentur habe ich im Internet recherchiert und bin auf die Internetseite von CERTA gestoßen. Durch die vorherige Agentur habe ich sehr viel Zeit verloren, da ich dort Falschauskünfte erhielt. Somit wurde der ganze Vorgang unnötig verzögert, daher bin ich CERTA sehr dankbar, dass bei dieser Agentur alles so reibungslos verlief.

Ich habe daraufhin die angegebene Telefonnummer angerufen und direkt mit einer sehr netten Mitarbeiterin gesprochen. Ich teilte ihr mit, dass ich eine Assistenzstelle in Deutschland suche, woraufhin sie mir umgehend eine Kontaktadresse besorgt hat. Nach Rücksprache mit der Verwaltung des Krankenhauses in Borken wurde ich zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Daraufhin bin ich für drei Tage nach Deutschland gereist und habe diesen Termin wahrgenommen.

Ich finde es äußerst positiv, wie schnell CERTA mein Anliegen bearbeitet hat. Die Reaktionszeiten waren sehr kurz und der Kontakt immer sehr kompetent. Sämtliche Kosten, die mit dem Transfer und der Unterkunft zu tun hatten, wurden von CERTA übernommen.

Für die Fachsprachenprüfung gibt es einen Vorbereitungskurs. Auch hierzu werden die Kursgebühren übernommen und ebenso die Kosten für die Fachsprachenprüfung. Jegliche Fragen wurden umgehend beantwortet. Mir hat ganz besonders die Kompetenz von CERTA zugesagt. Ich bin mit der gesamten Betreuung äußerst zufrieden.

Ich habe nun mit der Hospitation in Borken begonnen. Die Kollegen sind sehr freundlich und hilfsbereit. Ich fühle mich hier sehr wohl und bin dankbar, dass alles so reibungslos funktioniert. Bezüglich der weiteren Entwicklung bleibe ich mit CERTA in Kontakt und freue mich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Dr. med. Hedyzhan F.

Liebe zukünftige Kolleginnen und Kollegen, ich möchte Ihnen gerne meine Erfahrung mit dem CERTA-Team mitteilen.

CERTA war meine zweite Firma. Meine erste Firma war sehr unhöflich und unkorrekt mit mir in Bezug auf meine Vorbereitung für die Fachsprachenprüfung. Diese Firma hatte fast nie Zeit für mich und sie haben sogar unsere Treffen vergessen. Ich war sehr enttäuscht. Ich hatte noch zwei Monate, dann sollte ich für ein Erasmus-Praktikum nach Frankfurt gehen. Ich wusste, dass ein Freund von mir auch für die FSP nach Deutschland fahren wollte, und ich habe ihn nach dem Namen seiner Firma gefragt. Auf diese Weise habe ich Informationen über das CERTA-Team erhalten.

Als Kandidatin war ich nicht einfach und sehr unruhig. Ich hatte schon eine schlechte Erfahrung gemacht und für mich war es sehr schwierig, jemandem bei einem so wichtigen Schritt in meinem Leben zu vertrauen. Dann habe ich Frau Hristova kennengelernt und ich habe alle Informationen zur Vorbereitung bekommen. Ich hatte schon das Goethe-Zertifikat C1, aber ich konnte nicht wirklich gut Deutsch sprechen. Ich hatte Angst zu sprechen. Dann habe ich Herrn Karbownik persönlich kennengelernt. Er hat mich beruhigt: dass ich nur ein bisschen Praxis brauche, dann wird alles gut. Wir haben alle Unterlagen in einem Monat vorbereitet und dank der großen Hilfe von Frau Hristova verschickt.

Ich glaubte damals, dass es für uns nur die Möglichkeit über die FSP gibt. Also hat mich das CERTA-Team gefragt, ob ich den PKT ablegen will. Sie haben mich genau über den PKT informiert. Ich war sehr unsicher und ich habe einfach Herrn Karbownik gefragt, was er denkt – ob ich das schaffe? Er hat mich wieder beruhigt, dass ich zunächst den PKT ablegen kann und dann, wenn ich ihn nicht bestanden hätte, könnten wir meine Unterlagen zur FSP schicken – und so würde ich beide Möglichkeiten bekommen.

So habe ich mich für den PKT entschieden. Dann habe ich mein Erasmus-Praktikum für sechs Monate in Frankfurt gemacht. Damals sind alle meine Kolleginnen, die ich kannte, zur FSP-Vorbereitung nach Berlin gegangen. Ich habe mich sehr aufgeregt, dass ich diese Möglichkeit nicht hatte. Ich sollte mich allein während des Praktikums für den PKT vorbereiten. Ich habe vom CERTA-Team viele Bücher im PDF-Format bekommen, also habe ich angefangen zu lesen. Herr Karbownik hat jedoch gesehen, dass ich sehr aufgeregt und ungeduldig war, und mir einen Online-Kurs zur Vorbereitung vorgeschlagen, der das CERTA-Team für mich bezahlte.

Dann bin ich am 25. Januar 2018 nach Deutschland gefahren, meinen ersten Unterricht hatte ich am 28. Januar 2018. Das war furchtbar für mich, denn ich konnte noch kein C1-Deutsch sprechen und ich konnte mich nicht beruhigen, das war für mich ein großer Schock. Dann hat meine Lehrerin Frau Schindler zu mir gesagt: Okay, ich gebe dir zwei Wochen. Du hast alle Bücher und nach zwei Wochen schauen wir, wie es weitergeht. Herr Karbownik war immer da als Ansprechpartner und er wusste alles, was mit mir passiert. Für mich war das eine Überraschung. Er ist Chef und er ist so nett und betreut alle Kandidaten sehr persönlich. Er hat mich beruhigt, dass ich nur ein bisschen Praxis brauche. Und er hatte recht: Bei meinem zweiten Unterricht konnte ich fast ungehindert sprechen. Frau Schindler war überrascht.

Was ich Ihnen hier als Empfehlung sagen kann, ist das Folgende: Man lernt die Sprache im Land. Deswegen sollten Sie entweder ein Praktikum oder einen Vorbereitungskurs mit CERTA machen. Ich glaube, dass das das Wichtigste war: mit jemandem Deutsch zu sprechen und einfach diese Sprachbarriere zu überwinden. Ich hatte dann auch noch Online-Kurse für den PKT und sie waren echt ganz toll und sehr hilfreich (wieder vom CERTA-Team bezahlt).

Ich habe meinen PKT im März abgelegt und erfolgreich bestanden. Meine Approbation habe ich schon im April bekommen. Bis Ende Juni sollte ich mein Praktikum weitermachen. Ich hatte mein erstes Vorstellungsgespräch im Mai. Den Vertrag hatte ich schon im Mai bekommen, doch leider sind die Sachen mit meiner ersten Arbeitsstelle schiefgelaufen und das erste Krankenhaus sagte meinen Vertrag zwei Wochen später ab. Herr Karbownik war immer dabei, wenn ich Probleme hatte. Ich habe dann auch Frau Liebenau kennengelernt. Sie war sehr nett und eine sehr kompetente Ansprechpartnerin. Sie stand immer zur Verfügung und ab 1. August 2018 war ich im Klinikum WHV als Assistenzärztin in der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe tätig.

Ich möchte mich noch einmal ganz herzlich bei der CERTA-Familie bedanken für diesen erfolgreichen Weg bis zur Verwirklichung meines Traums.

Dr. med. Alin J.

Guten Tag, mein Name ist Alin J. und ich bin sehr zufrieden mit CERTA MEDICAL.

Ich habe im Herbst 2018 einen Vertrag mit dieser Firma unterschrieben. Von da an waren Frau Tanasescu und danach Frau Matoic sehr hilfreich und sie haben mir die beste Unterstützung gegeben. Sie haben mir einen FSP-Vorbereitungskurs für zwei Wochen, die FSP-Medizinprüfung in Mannheim und auch die Unterkunft angeboten. Frau Matoic hat alles geplant. Sie haben mir mit allen notwendigen Unterlagen für die Approbation geholfen: Das ist sehr wichtig, weil es so viele Dinge gab, von denen ich nicht wusste. Dann haben sie mit mir zwei Vorstellungsgespräche mit zwei Hospitation vorbereitet. Im April 2019 war mein erster Arbeitstag.

Ich weiß, dass ich sehr ungeduldig war, aber die Firma hatte immer recht und alles ist genau so geworden, wie sie es gesagt hat. Jetzt will ich nur Dankeschön bei Frau Tanasescu, Frau Matoic und nicht zuletzt bei Herrn Karbownik sagen. Ohne Sie hätte ich es nicht geschafft!

Dr. med. Victor U.

Noch während meines Studiums an der Medizinischen Universität Varna träumte ich von einer Spezialisierung in Deutschland.

Im Mai 2018 wurde in Varna eine große Berufsmesse zur Suche medizinischer Fachkräfte veranstaltet. Meine Ehefrau und ich hatten das Glück, persönlich den Leiter der Firma CERTA, Herrn Karbownik, kennenzulernen. Er erklärte uns den schwierigen Weg zu der gewünschten Spezialisierung und die Realisierung im deutschen Gesundheitssystem sowie auch die Vorteile bei unserer Zusammenarbeit: die Anfangsfinanzierung für den Beginn des einen Monat dauernden Vorbereitungskurses auf die Fachsprachenprüfung (FSP). Er informierte uns über die Organisation der Fahrt von Bulgarien nach Deutschland und zurück, das Finden einer Mietwohnung und gab uns Ratschläge für die Bewältigung des deutschen Verwaltungssystems.

Was braucht ein Arzt, der gerade seine Ausbildung absolviert hat, noch? Herr Karbownik nannte eine Anforderung: ein Zertifikat, das die Beherrschung der deutschen Sprache auf Sprachniveau B2 (TELC oder Goethe-Institut) nachweist. Zu dieser Zeit hatten wie kein einziges Zertifikat, aber das hat uns motiviert. Im Januar 2019 haben wir die Prüfung B2 des Goethe-Instituts bestanden und hielten damit diese wichtige Bescheinigung in unseren Händen.

Unsere Zusammenarbeit mit CERTA konnte also beginnen. Mitte März haben wir den Vertrag mit der Firma abgeschlossen und die Organisation für den vierwöchigen Vorbereitungskurs begann. Unser Kurs wurde im April in Hannover durchgeführt. Das war sehr nützlich – sowohl wegen der deutschen Umgebung als auch wegen all der wichtigen Hinweise von unseren Lehrern zur leichteren Bewältigung der Fachsprachenprüfung.

Die Prüfung war in Mannheim und war sehr anstrengend, aber wir haben sie beim ersten Mal bestanden. Danach erhielten wir das Zertifikat TELC/B2/C1 Medizin FSP – eine der erforderlichen Voraussetzungen, um die Unterlagen zur Approbation in Hessen einzureichen. Jeder Bewerber stellt sich mit einem Lebenslauf vor, mit Foto und Video. Alle erforderlichen Unterlagen müssen von einem qualifizierten deutschen Übersetzer übersetzt werden, worum sich die Firma CERTA kümmert.

Meine Ehefrau hat die Approbation Ende Juli erhalten und im September sind wir nach Deutschland übergesiedelt, weil sie mit ihrer Arbeit beginnen konnte. Ich brauchte nur noch die Einstellungszusage, damit ich meine Unterlagen einreichen konnte. Diese wird vom künftigen Arbeitgeber erstellt. Wir arbeiteten mit Herrn Mavrov zusammen. Er hat sich um unsere Bewerbungen, die Organisation von Vorstellungsgesprächen, die Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch sowie auch das Erstellen von Videos gekümmert.

Ich hatte den Wunsch, im Bereich der Traumatologie tätig zu sein, und ich wollte meinen Arbeitsplatz in einer Klinik, die in der Nähe der Stadt ist, in der wir wohnen. Ich teilte meine Wünsche Herrn Mavrov mit und er hat diese voll berücksichtigt. Nach einer gewissen Zeit hat er mich mit guten Nachrichten angerufen: dass ich eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch in Gießen erhalten habe. Daraufhin hatte ich einige Vorbereitungsgespräche mit Herrn Mavrov.

Hier möchte ich mich bei Herrn Mavrov für seine Professionalität, die gute Zusammenarbeit und seine Bemühungen bedanken – und nicht nur während der Vorbereitung, sondern auch in der gesamten Zeit für seine Hilfe in Bezug auf meine Familie.

Kurz vor dem vereinbarten Vorstellungsgespräch Anfang September hatte ich ein Probegespräch mit Herrn Karbownik. Das hat auch zu meiner Sicherheit und später zu der Zusage des Arbeitgebers beigetragen. Ich danke Herrn Karbownik für die Motivation und die ermutigenden Worte, dass ich mit dieser Herausforderung zurechtkommen konnte.

Vor dem Gespräch mit dem Leiter der Abteilung für Unfallchirurgie hatte ich die Möglichkeit einer Hospitation, um das Krankenhaus und die anderen Abteilungen zu besichtigen und meine künftigen Kollegen kennenzulernen. Das Vorstellungsgespräch ist ganz ruhig und in guter Stimmung verlaufen. Dies war nicht nur dank der Freundlichkeit des Oberarztes möglich, sondern auch dank der guten Vorbereitung für mich.

Einige Tage später hat mich Herr Karbownik mit den sehnlich erwarteten Nachrichten angerufen: Ich habe die Arbeit bekommen und beginne nun, mich in meinem gewünschten Bereich zu spezialisieren. Ich habe meine Unterlagen nach Frankfurt am Main gesendet. Bald erhalte ich meine Approbation und beginne dann mit der neuen Arbeit.

Ich möchte die Zusammenarbeit mit Herrn Mavrov empfehlen. Mit ihm ist die Arbeit leicht und er kann den Bewerber immer gut beraten. Vielen Dank an Herrn Karbownik und dem ganzen CERTA-Team für die Unterstützung auf dem ganzen Weg zum Ziel. Schönen Tag!

Dr. med. M. S.

Hallo! Ich will euch von meiner Erfahrung mit der Firma CERTA erzählen. Zuerst möchte ich meine besondere Situation schildern, damit ihr euch ein richtiges Bild davon machen könnt, wie sehr mir das CERTA-Team geholfen hat.

Ich schloss mein Studium der Medizin 2014 ab und arbeitete danach bis Sommer 2017 als Facharzt für Innere Medizin in Bulgarien. Aus persönlichen Gründen habe ich diese Tätigkeit abgebrochen und bin nach Luxemburg übergesiedelt. Einige Monate lang habe ich eine Arbeit in meinem Fachbereich gesucht, aber ohne Erfolg. Ich habe mich dann dafür entschieden, meine Zukunft in Deutschland zu suchen, aber ich wusste nicht, wo und wie ich es anfangen konnte und was ich dafür brauchte.

Auf der Berufsmesse „Careers in White“ im Mai 2018 lernte ich Frau Mladenova kennen. Sie war sehr freundlich und nett. Sie hat meine Fragen ausführlich beantwortet. In dieser Zeit hatte ich jedoch noch nicht das Zertifikat B2. Einige Monate später traf ich Herrn Karbownik in Varna. Dann hat er mir alles darüber erzählt, was die Firma CERTA für die Bewerber macht. Trotzdem war ich ein bisschen skeptisch, und zwar wegen meiner Anforderung: eine Arbeitsstelle in der Nähe von Luxemburg und maximal eine Stunde von meiner Wohnung entfernt.

Anfang 2018 erhielt ich mein Zertifikat und kontaktierte wieder Frau Mladenova. Sie hat zusammen mit Herrn Grigorov in zwei Tagen meine Teilnahme am Vorbereitungskurs für die Fachsprachenprüfung im Januar, die Mietwohnung, den Flug nach Hannover und sogar meine Meldung für die Prüfung TELC B2-C1 Medizin FSP in Mannheim organisiert. Der Kurs dauerte vier Wochen, wobei die Bewerber von CERTA individuellen Unterricht hatten, sowohl mit Lehrern als auch mit Frau Schindler per Skype.

Nachdem ich die Prüfung bestanden hatte, habe ich mit Frau Mladenova begonnen, die erforderlichen Unterlagen für die Approbation vorzubereiten. Wir haben ausführlich alle Anforderungen geprüft. Sie stand bei allen Fragen zur Verfügung. Nachdem ich alle notwendigen Unterlagen hatte, habe ich sie Frau Mladenova geschickt. Hier muss ich betonen, dass die Firma CERTA alle Kosten für die Organisation und die Übersetzung auf Deutsch übernimmt.

Dann begann die Zusammenarbeit mit Herrn Grigorov. In kurzer Zeit hatte ich zwei Vorstellungsgespräche, für die ich die Vorbereitung per Skype gemacht habe. Im Mai bekam ich meine Approbation. Damit begann die Herausforderung des Suchens und Findens einer Arbeitsstelle in der Nähe von Luxemburg – möglichst in der Fachrichtung Innere Medizin. Dank der guten Zusammenarbeit mit Herrn Grigorov hatte ich in weniger als zwei Monaten Vorstellungsgespräche. Am Ende habe ich mit Herrn Mavrov gearbeitet, der mich immer unterstütz hat.

Jetzt kann ich euch mitteilen, dass ich als Arzt tätig bin, spezialisiert auf Kardiologie, und zwar in einer Stunde Entfernung von meiner Wohnung! Ich möchte mich herzlich bei Herrn Karbownik, Frau Mladenova, Herrn Grigorov, Herrn Mavrov und dem ganzen CERTA-Team für ihre Unterstützung bei meiner Bewerbung bedanken.

Es gibt viele Vermittlungsfirmen in diesem Bereich, aber die Firma CERTA macht alles, was sie verspricht. Herzlichen Dank nochmals!

Dr. med. dent. V. N.

Liebe Kollegen, ich bin Zahnärztin und komme aus Kroatien. Anbei möchte ich euch von meiner Erfahrung mit der Firma CERTA berichten.

Als ich mit dem Gedanken spielte, nach Deutschland zu gehen, wusste ich nicht, was ich brauche und welche Optionen ich in Deutschland überhaupt habe. Daher habe ich Kontakt zu Frau Matoic aufgenommen, sie ist die Firmenvertreterin von CERTA in Kroatien. Wir haben uns persönlich in Zagreb getroffen und Frau Matoic hat mich über jeden einzelnen Schritt informiert: was ich an Dokumenten brauche, welche Schritte es bis zur Approbation sind und was ich in Deutschland verdienen könnte. Zu dem Zeitpunkt hatte ich noch kein beglaubigtes B2-Zertifikat, doch mit der Hilfe von CERTA habe ich dieses in Deutschland erhalten.

Kurz darauf haben wir gemeinsam alle Dokumente besprochen und meinen Approbationsantrag nach Deutschland geschickt. Drei Monate später hatte ich meine deutsche Approbation, welche ich persönlich abgeholt habe. In diesem Moment war ich sehr glücklich. Es hat nicht lange gedauert und ich hatte schon die ersten Interviews in meinem Wahlort. Die Reise wurde von CERTA bezahlt und organisiert. Kurz darauf hatte ich die Zusage und begann meine Arbeit als Zahnärztin in Deutschland.

Einige Zeit später entschloss ich mich, zu meinem Lebenspartner nach München zu ziehen, und auch hier hat CERTA sehr schnell eine neue Stelle für mich gefunden und alle Details organisiert. Nun bin ich, wo ich sein wollte, und ich habe nicht nur eine Stelle als Zahnärztin, sondern bin auch leitende Zahnärztin in dieser Praxis.

Ich möchte mich herzlich bei Herrn Karbownik bedanken und besonders bei Frau Matoic. Sie war jederzeit für mich da und hat mich in jedem Moment begleitet und stand mir zur Seite. Ich kann euch nur empfehlen, mit dieser Firma euren Weg nach Deutschland zu gehen.

Dr. med. Shariq K.

Meine Reise mit CERTA begann 2018. Erst einmal arbeitete ich mit Frau Stade und dann mit Herrn Grigorov. Beide haben mir mit den Unterlagen für die Approbation geholfen und auch einen Sprachkurs sowie die Unterkunft in Berlin organsiert.

Zuerst bin ich bei der Fachsprachenprüfung in Hamburg durchgefallen. Im Anschluss hat mir Herr Karbownik empfohlen, dass ich den PKT (Dezember 2018) in Frankfurt ablege. Das habe ich gemacht und Gott sei Dank bestanden.

Nachdem ich die Prüfung bestanden hatte, fing die Suche nach einem Job an. Schon nach einer Woche erhielt ich die erste Einladung zum Interview. CERTA verhandelte mit dem Krankenhaus ein für mich passendes Datum und organisierte meine Reise und Unterkunft. Die Bahntickets und die Unterkunftskosten für das Interview hat CERTA übernommen. Vor dem Interview wurden Skype-Trainings mit mir geplant und durchgeführt, die sehr nützlich waren. Das Interview war ein Erfolg und ich habe den Job bekommen. Ich habe schnell alle meine Unterlagen gesammelt und die Approbation beantragt. Im März 2019 habe ich schon die Approbationsurkunde erhalten.

Alles hat gut geklappt und ab Mai 2019 werde ich als Assistenzarzt in der Urologie (eine schwer zu findende Fachrichtung in Deutschland) anfangen.

Noch mal möchte ich dem ganzen CERTA-Team danken, weil es meinen Traum, in Deutschland zu arbeiten und zu lernen, erfüllte. Wir haben das zusammen geschafft.

Dr. med. Richard S.

Herzlichen Dank an das ganze CERTA-Team!

Herr Karbownik und Frau Matoic haben mich von Anfang bis Ende begleitet, unterstützt, beraten und jeden Schritt gründlich geplant und organisiert. Sie waren immer für mich da und zu jeder Uhrzeit war jemand aus dem CERTA-Team erreichbar, falls es Fragen oder Unklarheiten gab. Ohne die Hilfe des CERTA-Teams hätte ich es nicht so leicht geschafft, alle Hürden des Systems zu überwinden.

Wer in Deutschland arbeiten möchte, kann CERTA zu 100% vertrauen und muss sich keine Sorgen machen, weil für alles gesorgt wird von A bis Z. Oder anders gesagt: Man hat das Rundum-sorglos-Paket bei CERTA. Die Kosten für die Fachsprachenprüfung werden zu 100% für jeden Kandidaten von CERTA übernommen. Die Reise nach Deutschland und die Wohnung wurden von CERTA sehr gründlich organisiert und waren einwandfrei, da gab’s nix zu meckern.

Jetzt arbeite ich in der Orthopädie und Unfallchirurgie in Deutschland und bin sehr zufrieden. Vielen lieben Dank für alles, was Sie für mich gemacht haben!

Dr. med. Alexandra I.

Schritt für Schritt nach Deutschland! Schon lange habe ich davon geträumt, nach Deutschland auszuwandern. Als Erstes habe ich die Sprache gelernt und alles war noch wie ein Spiel.

Danach kommt die Realität mit der Frage: „Wie genau schaffe ich das?“ Diese wichtige Frage bekam eine Antwort – und das war CERTA. Ich habe einen Termin vereinbart, wo alles ausführlich erklärt wurde. Weil ich die beste Beratung bekommen habe, konnte ich diese Herausforderung beherzt in Angriff nehmen. So wurde der zweite und wichtigste Schritt nach Deutschland gemacht.

Die Firma bietet nicht nur professionelle Unterstützung bei den Unterlagen, sondern auch einen Fachsprachenkurs. Die zusätzlichen Kenntnisse, die ich dort gewonnen habe, waren sehr hilfreich, insbesondere um die Prüfung schnell zu bestehen.

Nach der Ausstellung der Approbationsurkunde läuft alles auf die bestmögliche Weise. CERTA hat zeitnah ein Vorstellungsgespräch für eine Stelle, die alle meine Erwartungen erfüllte, organisiert. Und auf diese Weise kann ich heute meinen Traum erleben.

Ich danke CERTA für die vollständige Unterstützung, die Verfügbarkeit, um für alle meine Schwierigkeiten eine Lösung zu finden, und dafür, viele Kosten zu übernehmen und meine Auswanderung zu erleichtern. Schließlich möchte ich CERTA MEDICAL sehr empfehlen, um schnell und einfach erfolgreich zu werden.

Dr. med. Noussaiba G.

Ich möchte über meine eigenen Erfahrungen mit CERTA sprechen.

Zunächst: Das Team ist sehr seriös und professionell: Es organisiert alles und gibt immer gute Ratschläge. Der Kurs war gut und die Skype-Unterrichtsstunden halfen wirklich, das Arzt-Arzt-Gespräch und den Arztbrief zu verbessern. Ich bin sehr zufrieden mit der Unterkunft in Hannover.

Ich möchte die Rolle von Herrn Karbownik und Frau Seidel nicht vergessen, sie haben mir sehr geholfen. Sie waren immer verfügbar, wenn wir sie brauchten.

Dr. med. Ibren M.

Liebe Kolleginnen und Kollegen, es ist mir eine Freude, euch meine Erfahrungen mit CERTA mitzuteilen.

Vor fast zwei Jahren habe ich mich entschieden, mich auf Endokrinologie in Deutschland zu spezialisieren – dazu brauchte ich die Unterstützung von Menschen, auf die ich mich verlassen konnte. Im Suchprozess kam ich zu CERTA und im ersten Gespräch mit Frau Mladenova spürte ich die besondere Einstellung gegenüber dem Bewerber und die Bereitschaft zur Unterstützung. Ich hatte damals begonnen, Deutsch zu lernen, hatte noch kein Zertifikat, aber sie informierten mich über das gesamte kommende Verfahren. Dank der Konsistenz, mit der sie arbeiten, schien der Weg nach Deutschland zunehmend möglich zu werden, und der nächste Schritt und alles geschah in einem vorgegebenen Plan.

Nach einem Jahr bekam ich mein B2-Zertifikat vom Goethe-Institut und begann dann mit der eigentlichen Arbeit bei CERTA. Dank unserer Zusammenarbeit habe ich innerhalb von fünf Monaten im Oktober 2018 einen Vorbereitungskurs in Hannover absolviert. Später im November nahm ich am PKT in Frankfurt teil. Im Februar 2019 wurden Interviews organisiert, nach denen ich einen Platz in Deutschland finden konnte.

Ich schätze es ernsthaft und danke Herrn Karbownik, Frau Mladenova, Frau Liebenau, Frau Matoic und dem gesamten Team von CERTA aufrichtig für die außerordentlich gute Zusammenarbeit, die mir den Weg leichter und angenehmer gemacht hat. Danke auch für die gute Organisation in jeder Hinsicht, von der ich glaube, dass sie für jeden von uns von außerordentlich großer Bedeutung ist.

Durch unsere Zusammenarbeit habe ich viel gelernt – und ich habe erkannt, dass der Wunsch allein oft nicht ausreicht. Die Personen, die dich während dieses Verfahrens leiten, sind wichtig. Dank diesen kann man das Unmögliche erreichen und seinen Träumen wirklich folgen!

Persönlich hat mir noch nie jemand irgendwelche Vermittler empfohlen, und ich glaube, dass es mein großes Glück war, diese Personen zu treffen. Ich kann CERTA jedem empfehlen, der nach einer guten Organisation, freundlicher und individueller Einstellung zum Bewerber und einem angenehmen Arbeitsumfeld sucht.

Dr. med. Ilian B.

Hiermit möchte ich über meine Erfahrung mit CERTA berichten.

Ich habe im Jahr 2015 an der MU Plovdiv das Studienfach Medizin absolviert. Noch als Student habe ich mich für die Weiterbildung im Bereich der Viszeralchirurgie entschieden – die Spitze in der Medizin meiner Meinung nach. Und mein Traum war die Weiterbildung in der Viszeralchirurgie in Deutschland.

Am Ende des Studiums habe ich CERTA MEDICAL auf der Messe in Plovdiv kennengelernt. Und als ich mein Medizindiplom bekommen hatte, begann ich, mit Herrn Karbownik und Frau Mladenova zu arbeiten: mit dem Ziel, meinen Traum zu realisieren. Die Unterstützung von CERTA bekam ich bei allen Schritten: bei der Vorbereitung der Unterlagen, die für die Bewerbung notwendig waren, bei der Vorbereitung der Reisen nach Deutschland und den Vorstellungsgesprächen in deutschen Kliniken.

So bekam ich mit der Hilfe von CERTA, Herrn Karbownik und Frau Mladenova, meinen ersten Arbeitsplatz in Deutschland: in der Rehaklinik Median Klinik, Wismar. Herr Karbownik hat mir geholfen, eine Wohnung zu finden, und das sogar zweimal – die erste und die zweite Wohnung habe ich mit der Hilfe von Herrn Karbownik gefunden. Der Arbeitsplatz war wunderbar, aber mein großer Traum war es immer noch, Viszeralchirurg zu werden.

Ein Jahr später habe ich wieder Herrn Karbownik aufgesucht, um einen Platz in der Viszeralchirurgie zu finden. Dann hat er mir Frau Matoic als Kontaktperson empfohlen mit den Worten: „Bei Frau Matoic werden Sie in besten Händen sein.“ Und er hatte recht. Die ganze Unterstützung von Anfang bis Ende war perfekt – und dabei kostenlos. Frau Matoic hat für mich einen Platz in der Viszeralchirurgie gefunden. Sie hat mir sehr geholfen, auch bei der Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch. Also habe ich den Platz bekommen. Ein Glück! Drei Jahre nach meinem Medizinstudium bekam ich den gewünschten Arbeitsplatz!

Mein Traum ist schon Wirklichkeit. Wie ich oft sage: „Mein Leben ist die Chirurgie“, und jetzt habe ich die Möglichkeit, mich in der Viszeralchirurgie weiterzubilden. Also: CERTA macht die Träume zur Wirklichkeit. Und ich habe wieder Hilfe von Frau Matoic bei der Wohnungssuche bekommen.

Ich bin mit der ganzen Betreuung von CERTA MEDICAL sehr zufrieden und empfehle allen Kollegen, die so große Träume wie ich haben und eine neue Herausforderung suchen: Melden Sie sich bei CERTA MEDICAL. Sie bekommen eine tolle, reibungslose Unterstützung und am Ende werden Sie glücklich.

CERTA MEDICAL macht kleine Wunder wahr – sie realisieren unsere Träume! Herzlichen Dank!

Dr. med. Elvi M.

Ich bin Elvi M. aus Albanien und Ärztin von Beruf. Mein Wunsch war immer, mich in Deutschland weiterzubilden – und eine Kollegin von mir empfahl mir CERTA, denn sie hatte selbst eine sehr gute Erfahrung mit dieser Agentur.

Ich sollte zuerst erklären, dass meine Situation schwieriger als die von Bürgern der EU-Staaten war, weil ich nur über eine Berufserlaubnis, aber keine Approbation verfügte.

Am Anfang vereinbarte Frau Stade mit mir sehr schnell nach der Anmeldung einen Vorbereitungskurs für die Fachsprachenprüfung – und alle Kosten für Kursgebühr, Unterkunft, Reise und die Fachsprachenprüfungsgebühr waren gedeckt.

Nachdem ich die Fachsprachenprüfung bestanden hatte, bekam ich von CERTA vier Hospitationen, die sehr gute Erfahrungen für mich waren. Ich übte für das Interview mehrmals mit Herrn Grigorov und Frau Matoic. Sie halfen mir sehr dabei, mich sicher vorstellen zu können. Ich habe eine dieser Stellen ausgewählt und bin sehr zufrieden mit meiner Wahl. Die Weiterbildung ist in der Fachrichtung, die ich wollte, und das Krankenhaus liegt in dem Land, wo zu leben ich mir erträumte.

Herr Karbownik und seine Mitarbeiter sind sehr nett und freundlich. Sie standen mir jederzeit für Hilfe und bei Fragen zur Verfügung. Sie gaben mir alle wichtigen Informationen zu den Unterlagen und erklärten alle meine vielen Fragen zu „Wie?“, „Wo?“ und „Wann?“! Dank ihrer Unterstützung fühlte ich mich in Deutschland sicher und wie zu Hause. Auch die finanzielle Unterstützung war für mich sehr wichtig. Die Unterkunft und die Flugtickets waren immer von CERTA organisiert und für mich immer kostenlos.

Ich bin dankbar für die Hilfe, die CERTA mir anbot, um meine Karriere als approbierte Ärztin in Deutschland fortzusetzen. Von mir hat diese Agentur die höchste Bewertung und ich würde allen meinen Freunden CERTA MEDICAL empfehlen. Danke, CERTA, für alles!

Dr. med. Nikoleta N.

Vor einem Jahr hatte ich noch keine Vorstellung davon, dass meine Zusammenarbeit mit CERTA nicht nur ein Arbeitsprozess sein würde, sondern eine Herausforderung, eine Möglichkeit, mich selbst besser kennenzulernen, neue Kontakte zu knüpfen sowie Freunde zu gewinnen und Spaß zu haben. Der Weg nach Deutschland hatte für mich so unerreichbar weit ausgesehen – und auch so schwierig. Ich dachte, es ist eine „Mission impossible”, doch es war „possible“! Aber all das war nur möglich mit dem CERTA-Team und am Ende haben wir es gemeinsam geschafft.

Als Erstes habe ich die Messe 2017 in Sofia besucht. In dieser Zeit war ich Medizinstudentin im letzten Jahr. Ich hatte kein Zertifikat für B2 oder C1, ich hatte nur die staatlichen Prüfungen abgelegt. Herr Karbownik hat mir auf der Messe erklärt, dass man für das deutsche Zertifikat mehr Zeit braucht. Dann habe ich zwischen den Staatsprüfungen auch die Prüfungen beim Goethe-Institut abgelegt und Gott sei Dank bestanden. Das war der erste Schritt. In dieser Zeit habe ich auch sehr oft mit Frau Mladenova gesprochen. Sie war immer erreichbar und bereit, ausführlich auf alle meine Fragen zu antworten, sehr nett und freundlich – sie hat mir so viel Kraft und tolle Ratschläge gegeben. Alles das hat die nächsten Sachen leichter gemacht.

Nach meinem Abschluss des Medizinstudiums habe ich mit Frau Mladenovas Hilfe alle Papiere für Deutschland vorbereitet. Das hat ca. zwei Wochen gedauert. Es ging so schnell, weil wir schon früher alles detailliert besprochen hatten. Wir hatten einen klaren Plan und haben ihn Schritt für Schritt ausgeführt. Vor vier Monaten habe ich den Vorbereitungskurs für die FSP beendet, die Prüfung in Deutschland abgelegt, bestanden und die Approbation bekommen. All dies war möglich dank der Hilfe, der Unterstützung, dem Verständnis und der Freundschaft des CERTA-Teams. CERTA arbeitet sehr geordnet und strukturiert. Natürlich gab es schwierige Momente – aber egal, welche Schwierigkeiten es waren, immer wurde eine Lösung gefunden.

Nach der Approbation habe ich mit Frau Matoić zusammengearbeitet. Sie ist eine sehr herzliche junge Dame, die gern arbeitet und auch das Unmögliche möglich macht, um dir helfen zu können. Sie hat mich auf Interviews vorbereitet, mir immer tolle Ratschläge gegeben, die Reisen an meine Wünsche angepasst. (Ich kam immer zur Tageszeit in Deutschland an, wusste immer, um wie viel Uhr ich am Hbf. sein sollte, wo ich umsteigen musste … So viele Details, die meinen Aufenthalt in Deutschland leichter, sicherer und angenehmer gemacht haben.) Frau Matoić hat meine Traumstelle gefunden und dank des Fleißes des CERTA-Teams beginne ich bald in diesem Klinikum als Assistenzärztin.

Der Weg ist nicht leicht, aber CERTA macht den Weg leichter. Man geht nicht allein auf diesem Weg, sondern gemeinsam mit den neuen Freunden aus der CERTA-Familie. All dies würde so viel mehr Zeit und Geld sowie Nerven kosten, wenn man es allein versuchen würde. Schaue ich zurück, kann ich ganz ruhig sagen: Besser hätte es nicht passieren können. Danke von Herzen: Herrn Karbownik, Frau Mladenova und Frau Matoić wie auch dem ganzen CERTA-Team.

Vor einem Jahr haben mir meine Freunde und Kollegen CERTA empfohlen. Jetzt kann ich dasselbe tun: Ich empfehle diese Firma jedem, der eine gut organisierte Arbeit möchte, eine tolle und nette Arbeitsatmosphäre, freundliche Unterstützung und Verständnis und das Wichtigste: die Traumarbeitsstelle.

Mit CERTA gehen die Träume in Erfüllung – diese Firma ist echt der Hammer!

Dr. med. Zornitsa P.

Die Zusammenarbeit mit CERTA begann im Februar 2017 ziemlich zufällig. Nach einer kurzen E-Mail-Korrespondenz mit einer Vertreterin in Bulgarien (Evelina Mladenova) war ich schon überzeugt, dass dies die Menschen sind, mit denen ich meine Arbeit in Deutschland organisieren werde.

Die Informationen, die ich erhielt, waren völlig aktuell und der Situation angemessen. Zu diesem Zeitpunkt sollte ich im Juli eine Deutschprüfung bestehen, während ich noch in meiner Heimatstadt arbeitete. Im Mai fand die Messe „Careers in White“ statt, wo ich das Team und vor allem Herrn Sven Karbownik persönlich kennenlernte. Ich war fasziniert von der Professionalität und dem Wunsch, die Kandidaten von Anfang bis Ende zu unterstützen.

Im August erhielt ich mein Deutschzertifikat und begann mit der vorbehaltlosen Unterstützung von Frau Mladenova, alle notwendigen Unterlagen zur Approbation zu sammeln. Dank der genauen Vorplanung und der ständigen Kommunikation mit dem Team wurde ich im November für einen Monat zu einem Vorbereitungskurs nach Berlin geschickt, um die für deutsche Approbation notwendige Prüfung zu bestehen.

Im Januar 2018 erhielt ich meine Approbation und mit ständiger Unterstützung von Herrn Grigorov begann ich, die notwendigen Unterlagen für meinen zukünftigen deutschen Arbeitgeber vorzubereiten. Und von hier an entwickelte sich alles sehr schnell. Bereits im März hatte ich drei Vorstellungsgespräche, auf die ich mich mit Frau Stade und natürlich mit Herrn Grigorov gründlich vorbereitet hatte. Reisekosten und Hotel wurden von der Firma übernommen.

Nach jedem Interview vergaß Herr Karbownik nicht, mich zu kontaktieren und mich nach meinen Eindrücken und meiner Meinung zu fragen. Bevor ich nach einer Woche Reise nach Bulgarien zurückkehrte, hatte ich bereits zwei Stellenangebote. Wiederum haben Mr. Karbownik und das gesamte Team mich in meiner endgültigen Entscheidung unterstützt. Seit Juli 2018 arbeite ich als Assistenzärztin in meiner gewünschten Fachrichtung – in der Stadt und einem Krankenhaus, das ich sehr mag.

Ich danke CERTA ganz herzlich für die gesamte Unterstützung und ständige Kommunikation, die bis jetzt nicht aufhört! Ich danke euch allen herzlich!

Allen zukünftigen Kandidaten kann ich nur empfehlen: Geben Sie nicht auf! Wenn Sie auf Schwierigkeiten stoßen, wählen Sie CERTA. Das sind die Leute, die Träume erfüllen!

Dr. med. Kristina H.

Hallo! Mein Name ist Kristina. Seit fast zehn Monaten – als ich Herrn Karbownik und Frau Mladenova auf „Careers in White“ in Sofia kennenlernte – arbeite ich mit CERTA zusammen. Ich war davon beeindruckt, dass Frau Mladenova (im Vergleich zu den Vertretern anderer Vermittlungsfirmen) ihre ganze Aufmerksamkeit allein den Interessenten an nur einer Berufsrichtung in Deutschland schenkte. Sie hat uns alle Besonderheiten mitgeteilt und alles, was wir machen sollten, Schritt für Schritt erklärt.

Einige Wochen vor meiner Diplomierung kurz vor Weihnachten hat mich Frau Mladenova angerufen und mir vorgeschlagen, die Prüfung für den Erwerb der Approbation noch im März abzulegen. In weniger als einer Woche habe ich mit der Hilfe von Frau Mladenova alle erforderlichen Unterlagen gesammelt und dann übersetzen und beglaubigen lassen, um die Fristen einhalten zu können.

Die Agentur hat mir auch einen Kurs in Berlin sowie den notwendigen Vorbereitungskurs per Skype vorgeschlagen. Alle Kosten für Transport, Kurse, Übernachtungen in Berlin sowie auch die für die Prüfung wurden von CERTA getragen, was für mich als soeben diplomierte Ärztin eine große Unterstützung war.

CERTA verauslagt für den Bewerber die Kosten für einen Vorbereitungskurs auf die Fachsprachenprüfung und auch die Reise- und Unterbringungskosten in Deutschland während des Kurses. Nachdem der Bewerber schon einen Arbeitsplatz in Deutschland erhalten hat, erstattet der Bewerber der Firma die verauslagten Kosten in einigen Raten. Doch nicht nur das: Die Firma übernimmt sogar die Reise- und die Unterbringungskosten während der Vorstellungsgespräche in Deutschland – ohne Erstattung der Kosten durch die Bewerber.

Dank der Zusammenarbeit mit Herrn Karbownik erhielt ich einige Monate später sowohl einen Jobvorschlag für die von mir ausgewählte Fachrichtung als auch eine vorläufige Wohnung, bis ich die Umgebung gut kennenlerne.

Herzlichen Dank allen aus dem CERTA-Team! Ohne CERTA hätte ich keinen Erfolg gehabt bei diesem so wichtigen Schritt in meinem Leben.

Dr. med. Vitan V.

Ich erfuhr zufällig etwas über CERTA: Eine Kollegin von mir hatte vor einiger Zeit die Dienste der Firma in Anspruch genommen. Meine Angst, dass sich das Büro in einer anderen Stadt befindet, erwies sich als überflüssig. Nach einer E-Mail von meiner Seite an Evelina Mladenova begann sich alles schnell und mühelos zu entwickeln. Ich erhielt vollständige und genaue Informationen von ihr über die Papiere, die ich für meine Bewerbung als Arzt in Deutschland vorbereiten musste. Es wurde ein Termin mit Herrn Sven Karbownik vereinbart: Er erklärte mir alle anderen Verfahren, zusätzlich erhielt ich auch viele nützliche Tipps. Ich wurde für einen Kurs nach Berlin geschickt und nach einer Weile bekam ich einen Termin für die Fachsprachenprüfung in Hamburg. Der Online-Deutschunterricht mit Frau Jutta Schindler bereitete mir große Freude.

Am Tag der Prüfung wurde ich von Grigor Grigorov begleitet. Wir hatten mit ihm verschiedene Prüfungsvarianten geübt. Dank seiner Herangehensweise konnte er meine Unruhe wegen der bevorstehenden Prüfung verringern. Und in der ersten Woche nach der bestandenen Prüfung erhielt ich schon Jobangebote.

Seit diesem Moment erhielt ich wertvolle Ratschläge von Zeljkica Pepelnik, die mir immer die richtige Antwort auf meine Fragen gab. Sie organisierte meine Hospitationsreisen und bereitete mich auf die Interviews vor. Sie erwies sich als unverzichtbar und professionell in ihrer Arbeit!

Ich möchte dem gesamten CERTA-Team meinen aufrichtigen Dank aussprechen. Dank ihrem Team wurde mein Traum Wirklichkeit. Es sind hervorragende Fachleute und Menschen. Ich habe sie als Familie erfahren. Danke!

Dr. med. Marin P.

Hallo! Mein Name ist Marin P. und ich habe meine Medizinausbildung 2014 abgeschlossen. Im Zeitraum von Oktober 2016 bis April 2017 arbeitete ich sehr aktiv mit der Firma CERTA MEDICAL, genauer: mit Frau Evelina Mladenova und Herrn Karbownik. Bevor ich mein Deutschzertifikat bekam, hatte ich mich an verschiedene Firmen für Arbeit in Deutschland und Österreich gewandt. Aber keine Firma hatte mir Bescheid gegeben, dass die Approbationsordnung für Ärzte in Deutschland in einem Änderungsprozess ist, was jedoch sehr wichtig ist.

Dank der Professionalität, dem Entgegenkommen und der guten Organisation haben mir Frau Mladenova und Herr Karbownik dabei geholfen, das erforderliche Dokument zu bekommen. Im Verlauf des Gesprächs haben mich beide ermutigt, dass das Ziel einer Arbeit in Deutschland nicht so schwer zu erreichen ist. Sie haben mich auch auf ein eventuelles Vorstellungsgespräch nach deutschen Standards und Anforderungen vorbereitet. Von großer Bedeutung war für mich die ausführliche Probe eines Vorstellungsgespräches, die wir vorab durchgeführt haben. Das hat mir später sehr geholfen.

In zwei Wochen hat die Firma CERTA für mich fünf Vorstellunggespräche organisiert. Ich war zur Hospitation/ Trainingsarbeit vor Ort und dem Kennenlernen der Arbeitsatmosphäre eingeladen. CERTA hat mir sowohl bei der Reise von Bulgarien nach Deutschland als auch bei Fahrten im Land geholfen: Ich erhielt einen genauen Plan der Fahrt, wobei alle Fragen und eventuellen Probleme eine Woche zuvor erklärt wurden. Herr Karbownik stand mir ständig zur Verfügung – bei Transportproblemen, Übernachtungen und beim Abschluss meines ersten Arbeitsvertrages.

Ich möchte meinen Dank Frau Yaroslava Yarts aussprechen, mit der ich auch eine fruchtbringende Korrespondenz führte. Mit der Hilfe von Herrn Karbownik fliege ich am 23. April 2017 nach Deutschland, wo ich eine Mietwohnung habe sowie auch den ganzen Plan mit meinen Aufgaben und einer Liste der erforderlichen Registrierungen, um mit einer ständigen Arbeit in Deutschland beginnen zu können.

Ich bedanke mich bei dem Team der CERTA PERSONALMANAGEMENT GmbH! Vielen Dank für alle Bemühungen bei der erfolgreichen Realisierung meines Berufswunsches im deutschen Gesundheitssystem.

Dr. med. Korman M.

Hallo, mein Name ist Korman M. und ich bin Arzt von Beruf. Ich und meine Freundin, auch Ärztin, haben das Team von CERTA vor sieben Monaten kennengelernt. Die Vertreterin in Varna, Frau Irena Hristova, hat uns alle Schritte auf dem Weg zur Erhaltung einer Approbation und zum Beginn der Arbeit in Deutschland ausführlich erklärt. Ein paar Tage später hatten wir ein Telefongespräch mit Herrn Sven Karbownik, der uns betreut hat und bis zum Ende engagiert geblieben ist.

Das Besondere an unserem Fall war, dass wir beide eine Stelle in den gewünschten Bereichen in derselben Stadt wollten. Ich wollte eine Weiterbildung in Orthopädie und meine Freundin in Innerer Medizin. Zu diesem Zweck waren wir bereit, geduldig zu warten, aber das war nicht nötig. Wir hatten das Glück, von einer sehr guten Mitarbeiterin von CERTA, Frau Matoić, betreut zu werden. Sie hat für mich außergewöhnlich schnell eine vakante Stelle in der orthopädischen Abteilung eines Krankenhauses gefunden (eine schwer zu findende Fachrichtung in Deutschland) und mich gut auf das bevorstehende Interview vorbereitet. Wir haben es geschafft: Nach drei Wochen bin ich in die neue Stadt gezogen und gleichzeitig hatte meine Freundin schon einen Termin für ein Vorstellungsgespräch in demselben Krankenhaus bekommen. Bei ihr ist alles ebenso erfolgreich verlaufen und nächsten Monat beginnt sie ihre Arbeit in der internistischen Abteilung.

Es fällt uns noch schwer zu glauben, wie schnell und problemlos alles passiert ist. Wir danken dem Team von CERTA von ganzem Herzen für die Unterstützung, Pünktlichkeit und Kooperation. Jedes einzelne Detail wurde mit uns geklärt und abgesprochen. Ohne CERTA hätten wir es so schnell und so leicht nicht schaffen können. Das CERTA-Team hat alle unsere Erwartungen übertroffen und wir sind unglaublich froh, mit Ihnen gearbeitet zu haben!!!

Dr. med. Kurasch S.

Mit diesem Schreiben möchte ich meine Erfahrungen mitteilen, die ich beim CERTA PERSONALMANAGEMENT gemacht habe.

Zunächst möchte ich mich kurz vorstellen: Ich bin ein indischer Arzt und habe Medizin in Rumänien studiert. Danach habe ich in meinem Heimatland drei Jahre gearbeitet. Vor meiner Reise nach Deutschland hatte ich über Facebook CERTA PERSONALMANAGEMENT gefunden und mit einem gewissen Herrn Karbownik gesprochen. Von Anfang an fand ich das Angebot wunderbar.

Nach meiner Anreise sprach ich mit Frau Tanasescu und sie hat für mich alles sehr gut und professionell organisiert. Damit meine ich die Prüfungsgebühr, den Vorbereitungskurs in Düsseldorf sowie die Unterkunft während des Kurses. Besonders erwähnen möchte ich diesen Kurs: Davor hatte ich schon einen Kurs besucht und war damit gar nicht zufrieden. Frau Tanasescu hat mir jedoch den Vorbereitungskurs bei der IKK Akademie in Düsseldorf empfohlen und dazu möchte ich gerne sagen, dass der Kurs sehr, sehr hilfreich war. Mit dieser Vorbereitung habe ich die Fachsprachenprüfung in Hannover beim ersten Mal geschafft. Dafür bin ich sehr dankbar.

Nach der Prüfung hat Frau Pepelnik mir weiter bei der Job- und Wohnungssuche geholfen. Ich hatte Angst, weil ich noch nie bei einem Vorstellungsgespräch war, aber Frau Pepelnik hat mich sehr gut darauf vorbereitet. Innerhalb von zwei Tagen hatte ich zwei Vorstellungsgespräche in meinem Lieblingsfachbereich bekommen und nach einem Monat konnte ich mit der Arbeit anfangen.

Ich freue mich sehr, dass ich CERTA PERSONALMANAGEMENT ausgewählt habe. Ich bin seit sechs Monaten in Deutschland und in diesem Zeitraum habe ich meine Fachsprachenprüfung bestanden und mit der Arbeit angefangen. Ich denke, dass man es schneller nicht machen kann. Deswegen möchte ich Ärzten auf jeden Fall CERTA PERSONALMANAGEMENT empfehlen, wenn sie einen guten und schnellen Start in Deutschland haben wollen. Vielen Dank!

Dr. med. Bilyana M.

Meine Arbeit mit der Firma CERTA begann 2016. Wir haben uns bei „Careers in White“ kennengelernt. Alle, die dort waren, wissen, dass da viele Firmen verschiedene Versprechungen machen. Es ist nicht ganz einfach, eine Entscheidung zu treffen. Damals hatte ich noch keine gute Orientierung, wie alles verlaufen sollte. CERTA setzte sich mit mir in Verbindung und dann begann unsere gemeinsame Arbeit.

Erst mal arbeitete ich mit Frau Mladenova. Sie hat mir mit den Unterlagen für die Approbation geholfen. Wir sammelten die sehr schnell und im März 2017 hatte ich schon die Approbation. Die Flugtickets für meine Reise nach Deutschland hat die Firma übernommen. Sie hat für mich immer sehr übersichtliche Fahrpläne erstellt, damit ich mich bei meinen ersten Besuchen in Deutschland nicht verlaufe. CERTA hat mich bestens auf die Hospitationen vorbereitet: Wie soll ich mich verhalten, was soll ich beantworten usw. Das war sehr nett ihrerseits. Im Juni fand ich schon eine Arbeitsstelle in Deutschland.

Ich bin zusammen mit meinem Freund angekommen. Er arbeitete auch mit der Firma CERTA, aber er begann etwas später, weil er noch etwas anderes zu tun hatte. Aus diesem Grund verfügte er noch nicht über die Approbation. Deswegen konnte er noch nicht mit der Suche nach einem Job beginnen. Dann hat ihm Herr Karbownik empfohlen, einen Deutschkurs für Mediziner in Berlin zu besuchen, damit er sich besser auf die Fachsprachenprüfung vorbereiten kann. Das hat ihm wirklich geholfen. Im November erhielt auch er seine Approbation.

Das fiel mit dem Ende meiner Probezeit im Krankenhaus zusammen. Dann begann unsere Zusammenarbeit mit Frau Pepelnik. Sie fing an, eine neue Stelle für mich zu suchen. Ich hatte Einladungen für vier Hospitationen bekommen. Das Krankenhaus, das ich ausgewählt habe, hatte auch eine freie Stelle für meinen Freund. Frau Pepelnik hat seine Unterlagen hingeschickt und auch er hat eine Einladung zum Vorstellungsgespräch bekommen. Am 1. Januar 2018 fangen wir zusammen an – im gleichen Haus.

Wir bedanken uns bei Ihnen für alle erfüllten Versprechen und für Ihre Unterstützung!

Dr. med. Ingrid Cristina D.

Meine Erfahrung mit der Firma CERTA GmbH war unerwartet positiv. Ich habe mit dieser Firma zum ersten Mal auf der Messe „Careers in White“ in Cluj-Napoca (Klausenburg) in Rumänien über Frau Gabriela Muntean Kontakt aufgenommen. Ich beabsichtigte nicht, meine Abreise nach Deutschland zu beschleunigen oder einen Vertrag mit einer Firma zu unterschreiben, aber die von Frau Muntean vorgelegten Informationen und die Tatsache, dass sie mich persönlich angerufen hat, um mir diese zu präsentieren, waren entscheidend. Ich habe gelernt, dass ich in einem Monat die TELC-B2-Prüfung in Oradea ablegen kann, und das habe ich getan.

Frau Muntean stellte mir dann alle notwendigen Informationen zur Verfügung, welche Dokumente einzureichen sind, um die Approbation zu erhalten. Weil ich diese in Bayern – dem einzigen Bundesland, das von Medizinern nicht das sprachliche C1-Niveau verlangte – eingereicht hatte, würde die Wartezeit lang genug sein: bis zu vier, fünf Monate.

Inzwischen hatte Bayern jedoch beschlossen, das Gesetz zu ändern und die Fachsprachenprüfung auf C1-Niveau wurde zur Vorschrift. Also musste ich mich nun auf diese Prüfung vorbereiten. Die Firma CERTA beschloss, alle notwendigen Kosten zu tragen, einschließlich Reisekosten und Unterkunft, weil sie meinten, dass es sich, bezogen auf meinen Fall, um eine ungerechte Gesetzesänderung handelte. Diese Kosten waren im Vertrag nicht im Voraus angegeben und ich hatte nicht nach diesen gefragt. So hat das Unternehmen die Richtigkeit und die beste Vertretung der Interessen ihres Kandidaten unter Beweis gestellt. Während der Genehmigung der Dokumente haben sowohl Frau Muntean als auch Herr Sven Karbownik den Kontakt zu mir und den Beamten aus Bayern behalten. Sie haben mir geholfen, wann auch immer ich Informationen brauchte, und prompt Fragen beantwortet, egal an welchem Tag oder zu welcher Stunde.

Um die Fachsprachenprüfung zu bestehen, riet mir die Firma, einen speziellen Kurs in Berlin zu besuchen, und organisierte dort auch meine Unterkunft. Zudem borgte sie mir den nötigen Betrag, den ich in kleinen Raten, die mein Budget zuließ, zurückzahlen konnte. Der Kurs war sehr hilfreich.

Nachdem ich die Prüfung bestanden und die Approbation erhalten hatte, fing die Suche nach einem Job an. Meine erste Option war schwer zu finden, aber die zweite Option war nicht so problematisch. Nach nur einer Woche erhielt ich die erste Einladung zum Interview. Die Firma verhandelte mit dem Krankenhaus über ein für mich passendes Datum und organisierte meine Reise und Unterkunft, die sie auch bezahlte. Vor dem Interview wurde ein Skype-Training, das sehr nützlich war, für mich geplant. Das Interview war ein Erfolg und ich habe den Job bekommen. Später half mir das Unternehmen, eine Wohnung zu finden.

Abschließend möchte ich sagen: Die CERTA GmbH war sehr nützlich für mich und ich empfehle sie jedem, der sich am Beginn seiner neuen Karriere eine vertrauensvolle Hilfe wünscht.

Dr. med. Daniel B.

Mein Name ist Daniel B. Von Beruf bin ich Arzt.

Ich bedanke mich beim ganzen CERTA-Team und Herrn Karbownik für die Hilfe und die Unterstützung während des schwierigen Wegs, den wir wie ein Team zusammen zurückgelegt haben. Persönlich danke ich Frau Stade, Frau Mladenona und Herrn Grigorov für die Zusammenarbeit!

Vor sieben Monaten habe ich zusammen mit meiner Freundin während der Messe „Careers in White“ Frau Mladenova und Herrn Karbownik kennengelernt. Nach einigen Tagen sind wir mit Frau Mladenova in Kontakt getreten und haben ihr unsere Entscheidung mitgeteilt, dass wir zusammenarbeiten werden.

Frau Mladenova hat uns eine Liste mit den notwendigen Unterlagen (beispielsweise Lebensläufe) sowie Motivationsbriefe gesandt. Diesbezüglich hat sie uns sehr geholfen. Sie hat uns aufgeklärt, wie zum Beispiel ein Lebenslauf nach deutschem Standard gestaltet werden muss usw. Im Juli haben wir uns noch mal mit Herrn Karbownik in Sofia getroffen, um einige Kleinigkeiten sowie unsere gemeinsamen Pläne und Wünsche zu besprechen. Dann hat uns Herr Karbownik einen Vorbereitungsfachsprachenkurs in Berlin vorgeschlagen. Selbstverständlich gingen wir auf diesen Vorschlag ein. Zuvor hatte ich versucht, mich allein auf die FSP vorzubereiten, und dachte, dass ich das allein schaffen kann. Ehrlich gesagt: Das kann nicht funktionieren. Es ist fast unmöglich. Ohne diesen Vorbereitungskurs kann man die Prüfung wohl nicht bestehen. Herr Leo (der Lehrer) hat uns die richtige Struktur gegeben und fast alle Kollegen haben die Prüfung erfolgreich bestanden.

CERTA organisierte uns eine Wohnung in Berlin, die Flugtickets und ebenso den Kurs. Alles war sehr professionell geplant bzw. organisiert. Während dieses Kurses waren wir ununterbrochen in Kontakt mit Herr Karbownik. Das CERTA-Team meldete uns bei der Ärztekammer Hamburg, dem Gesundheitsamt und vielen anderen Institutionen an. Herr Karbownik und Herr Grigorov begleiteten mich während meiner Fachsprachenprüfung und ich erhielt ihre moralische Unterstützung sowie ihre Ratschläge. Das ist sehr wichtig, weil man in diesem Moment sehr verwirrt und aufgeregt ist.

Nach einigen Monaten bekam ich einige Einladungen zu Interviews und Hospitationen. Frau Stade und Herr Karbownik organisierten meine Hin- und Rückfahrt, das heißt Flugtickets, Bahntickets, Aufenthalt usw. Prima! Wirklich, das CERTA-Team ist sehr professionell. Abends besprach ich den Arbeitstag bzw. das Interview mit Herrn Karbownik per WhatsApp. Als ich nach Sofia zurückfuhr, hatte ich bereits einen Job :).

Herr Karbownik prüfte persönlich meinen Arbeitsvertag, damit ich beruhigt sein und mich sicher fühlen konnte. Wir bekamen Unterstützung nicht nur bei der Wohnungssuche, sondern auch eine Beschreibung mit den ersten Schritten bei der Anmeldung im Rathaus, bei der Krankenkasse sowie bei der Girokonto-Eröffnung.

Frau Stade sprach direkt mit unserer Vermieterin und sie organisierte alles, was mit unserer Wohnung verbunden war. Dank Frau Stade und Herrn Karbownik bekamen wir eine Wohnung ohne Kaution. Die Wohnung ist wirklich toll, gemütlich und mit allem ausgestattet. Glauben Sie mir, es ist sehr schwierig, eine Wohnung in Deutschland zu mieten, wenn man nie hier arbeitete. Dank CERTA haben wir diese Wohnung!

Noch einmal möchte ich dem ganzen Team danken, weil CERTA meinen Traum, in Deutschland zu arbeiten und zu lernen, erfüllte. Wir schafften das zusammen. Von Herzen wünsche ich dem CERTA-Team viel Erfolg im neuen Jahr! Machen Sie bitte weiter so, die Träume Ihrer Kandidaten zu erfüllen!

Dr. med. Birsen K.

Ich möchte mich bei Ihnen für meine erste Arbeitsstelle als Assistenzärztin in Deutschland bedanken.

Zuerst möchte ich gerne mitteilen, warum ich genau CERTA ausgewählt habe. Noch bei „Careers in White“ hat Frau Eva Mladenova die größte Rolle bei der Auswahl gespielt. Sie ist sehr freundlich. Während der Veranstaltung sprach Frau Mladenova sehr überzeugend und sie hat mich und meinen Freund sehr klar über alle Schritte bis zur Approbation aufgeklärt. Sie war die ganze Zeit korrekt zu uns.

Danach habe ich angefangen, mit Herrn Karbownik zu kommunizieren. Er ist sehr nett und sehr freundlich. Wie ich ihm mitgeteilt habe: Ich hatte immer das Gefühl, dass ich die einzige Kundin der Firma bin (obwohl es in Wahrheit natürlich gar nicht so ist). Herr Karbownik berücksichtigt immer die Wünsche sowie die Ziele seiner Kunden. Er zeigt großes Interesse an den Wünschen seiner Kunden. Er hat mir das sichere Gefühl gegeben, dass ich mit CERTA mein Ziel erreichen werde. Anfangs hatte ich mir immer eine große Stadt, ein großes Krankenhaus (möglicherweise Uni-Klinikum) vorgestellt. Zurzeit bin ich in einer Stadt mit 75000 Einwohnern, am Lehrkrankenhaus der Philipps-Universität Marburg. Ich bin ganz zufrieden mit der Wahl der Firma, respektive meiner Wahl.

In den letzten Wochen war ich in Kontakt mit Frau Pepelnik. Eine sehr nette Frau, die mir neben allen organisatorischen Dingen besonders bei der Interview-Vorbereitung geholfen hat. Und natürlich hat sie mir sehr gut Gummi gegeben ;).

Vielen Dank Ihnen allen für die gute Zusammenarbeit! Wir haben es geschafft! Ich wünsche Ihnen noch viel Erfolg, korrekte Kunden und eine noch weitere Ausbreitung des Namens Ihrer Firma.

Dr. med. Yoana S.

Gründe, um sich für CERTA zu entscheiden:

  1. Sie verschwenden keine Zeit mit leeren Versprechungen! Ich habe zu CERTA Kontakt aufgenommen und nach einer Woche kam schon das Ergebnis: Ich habe mein erstes Vorstellungsgespräch mit CERTA geplant und vorbereitet.
  2. Die Dienstleistungen sind kostenlos! Die Firma übernimmt die Reisekosten!
  3. Eine individuelle Betreuung ist gewährleistet!
  4. Ich hatte die Ehre, persönlich mit dem Motor des Unternehmens, Herrn Karbownik, zusammenzuarbeiten. Nach unseren ersten Gesprächen kommunizierte ich schon mit Herrn Karbownik als wäre er ein Freund. Ich teilte meine Anliegen mit und fragte nach Ratschlägen. Er zeigte ein echtes Interesse – angefangen von meiner Vorbereitung für das erste Vorstellungsgespräch bis zum Zeitpunkt, an dem ich einen Arbeitsvertrag abgeschlossen habe. Alles, was ich über ihn sagen könnte, wäre unzureichend. Ich habe mich davon überzeugen können, dass er glücklich ist, wenn seine Kunden auch glücklich und zufrieden sind! Ich bedanke mich auch bei Frau Pepelnik für ihre Unterstützung und Hingabe.
  5. Ebenso habe ich umfangreiche Unterstützung bei der Vorbereitung der notwendigen Unterlagen für das Krankenhaus erhalten – viele gute Ratschläge, die für alle Ärzte ungemein nützlich sind, die zum ersten Mal in Deutschland sind und dort arbeiten möchten.

Sie sind stets bereit, eine helfende Hand zu reichen! Vielen Dank, CERTA!

Neli V.

Mein Name ist Neli V. Mein Beruf ist Krankenschwester. Ich war fast fünf Jahre als Krankenschwester im OP-Saal am Universitätskrankenhaus in Bulgarien tätig.

Vor einem Jahr habe ich zusammen mit meiner Familie die Entscheidung getroffen, nach Deutschland umzuziehen. Ich habe mich in einem Zeitraum von fünf Monaten auf die Prüfung in Deutsch am Goethe-Institut vorbereiten können und erfolgreich die Stufe B2 bestanden. Glauben Sie mir, das war das Einfachste für mich auf meinem Weg nach Deutschland. Mit einem Zertifikat über das notwendige Sprachniveau in der Hand, einem Diplom (das in der kompletten Europäischen Union anerkannt wird) und mit einer abgeschlossenen Ausbildung war es trotzdem keine leichte Aufgabe, einen Job im erlernten Fachbereich zu finden. Die erste Schwierigkeit bestand darin, eine konkrete Vermittler-Firma zu finden, der ich mein ganzes Vertrauen schenken konnte. Daher kann ich mich glücklich schätzen, mit CERTA MEDICAL seit bereits fünf Monaten zusammenzuarbeiten.

Bei der Vorbereitung der notwendigen Unterlagen, die ich für die Anerkennung meiner Ausbildung in Deutschland brauchte, unterstützte mich Frau Evelina Mladenova, Mitarbeiterin bei CERTA in Bulgarien. Sie hat mich ausführlich darüber aufgeklärt, von welcher bulgarischen Behörde ich welches Dokument wie und wann bekommen würde. Frau Mladenova ist eine äußerst nette, geduldige und freundliche Person, mit der ich in Bezug auf sämtliche Fragen in ständigem Kontakt stand.

Nachdem ich einen Vertrag mit der Firma unterzeichnet hatte, lernte ich Herrn Karbownik persönlich kennen. Dieses persönliche Treffen war sowohl für mich wie auch für ihn sehr wichtig. Ich war sehr davon beeindruckt, dass Herr Karbownik fähig ist, seine Bewerber sehr genau einzuschätzen. Für ihn war es das Wichtigste, die Wünsche des Bewerbers zu erfüllen: in welcher Stadt die Person wohnen will und in welchem Krankenhaus man in seinem Fachbereich arbeiten kann. Sollte man eine zusätzliche Vorbereitung benötigen, leistete er die notwendige Unterstützung, damit man am gewünschten Ort und im angestrebten Krankenhaus arbeiten kann. Da ich zwar die notwendigen Sprachkenntnisse hatte, aber für mich noch eine Sprachbarriere bestand und ich mir Sorgen machte, die deutsche Sprache frei zu sprechen, wurde ich auf das bevorstehende Vorstellungsgespräch vorbereitet. Mein Verhalten während des Vorstellungsgesprächs sowie die im Gespräch häufig gestellten Fragen wurden geübt. Diese Vorbereitung war sehr nützlich für mich und ich habe den gewünschten Job schon nach dem ersten Vorstellungsgespräch in einem der besten Krankenhäuser in Deutschland bekommen.

Herr Karbownik hat mich auch komplett bei meiner Anreise und in Bezug auf die Unterkunft in Deutschland unterstützt. Er hat etwas sehr Wichtiges für mich erledigt: eine Mietwohnung gefunden. Ich muss noch hinzufügen, dass es für ihn keine leichte Aufgabe gewesen ist, da es für Ausländer unmöglich ist, eine Wohnung anzumieten, ohne einen permanenten Aufenthalt im Land und ohne einen Arbeitsvertrag mit einem Einkommensnachweis über die vergangenen Monate nachzuweisen. Bevor ich nach Deutschland eingereist bin, hatte ich bereits Informationen bekommen, wo und wie ich sämtliche Unterlagen bekommen würde, um frei in Deutschland zu leben und zu arbeiten. In diesen Monaten war Herr Karbownik sogar in seiner Freizeit immer verfügbar: in Bezug auf alle Fragen und Schwierigkeiten, die mit der Organisation meines Umzugs nach Deutschland verbunden waren. Herr Karbownik hat sich darum gekümmert, dass wir mit meiner Familie in Deutschland gut zurechtkommen. Er zeigt immer noch Interesse und unterstützt mich auch bis zum heutigen Datum.

CERTA MEDICAL hat als Vermittlerunternehmen für Personal meine Erwartungen übertroffen. Ich bin dem ganzen Team und Herrn Karbownik persönlich äußerst dankbar für den respektvollen Umgang, das Verständnis und die Unterstützung, die ich erfahren habe. Den zukünftigen Bewerbern, die sich für die Firma CERTA MEDICAL entscheiden, wünsche ich viel Erfolg.

Dr. med. Nadya M.

Die Geschichte meines Werdegangs:

Wer sich schon einmal für das Studium der Medizin entschieden hat, weiß ganz genau, wie schwierig es ist, an sein Ziel zu kommen. Mir war mein ganzes Leben lang völlig klar, dass ich in Deutschland arbeiten und die Heilkunde weiter erlernen will. Dort gelten die vielfältigen diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen der Behandlung von Patienten als hoch qualifiziert.

Ich wusste aber auch schon, dass ich den Weg bis zu meinem Neustart in Deutschland nicht allein gehen könnte. Dann, nach langem Suchen, bin ich bei „Careers in White“ auf CERTA MEDICAL gestoßen. Ich habe den Geschäftsführer Sven Karbownik und seine Assistentin Evelina Mladenova kennengelernt. Und diesen Mann werde ich nie vergessen. Er ist so sympathisch, professionell und vertrauensvoll.

Nach dem Meeting bei „Careers in White“ haben wir mit der Assistentin die notwendigen Unterlagen besprochen und erledigt. Ich bin so unglaublich glücklich, dass ich mit dem Geschäftsführer Sven Karbownik in regelmäßigem Kontakt war. Er hat nie aufgehört, für meine Interessen zu kämpfen und meine Rechte zu schützen. Wir haben alle wichtigen Entscheidungen besprochen und zusammen getroffen.

Der nächste Schritt war, dass Herr Karbownik mir zu einem Vorbereitungskurs für die Fachsprachenprüfung geraten hat. Er hat die Reise organisiert, die Wohnung, den Kurs und alles erst einmal bezahlt. Bei diesem Kurs (er dauerte vier Wochen über vier Stunden täglich) konnte ich mich nicht nur auf die Struktur und den Ablauf der Prüfung, sondern auch auf die zukünftige Kommunikation in den Kliniken vorbereiten. Vielen Dank an die SLM Sprachschule und Herrn Leo.

Während meines vierwöchigen Aufenthalts in Berlin lebte ich in einer Wohnung mit Wohnzimmer, Schlafzimmer, Küche und Bad. Meine Vermieter waren supernett. Vielen Dank an Familie Scheuch für die angenehme Zeit. Ich konnte nicht nur mit einem Kaffee und dem Hund den breiten Garten genießen, sondern auch ganz locker im Schwimmbad entspannen. Abends hatte ich eine ganze Etage, also meine, zur Verfügung, um in Ruhe meine Hausaufgaben zu erledigen.

In Rahmen des Kurses musste ich nach Hamburg fahren, um die Prüfung abzulegen. Das war für mich der schrecklichste Teil meines Weges. Ich bin so ein glücklicher Mensch, dass ich mit dieser Schwierigkeit nicht allein zurechtkommen musste. Sven Karbownik hat meine Reise perfekt wie immer organisiert und wir haben uns mit seinem Freund namens Kai am Busbahnhof getroffen.

Ich fühlte mich wegen der Prüfung sehr nervös und bedrückt, aber die Atmosphäre hat sich relativ schnell geändert. Wir waren zum Essen in einem Restaurant. Sven hatte den Vorschlag, seinen Freund als Patienten bei mir vorzustellen, um eine Anamnese durchzuführen. Das war die perfekte Übung für die Fachsprachenprüfung ein paar Stunden später. Zuerst war es schwierig für mich, private Fragen zu stellen und mich, so aufgeregt wie ich war, auf das Anamnese-Gespräch zu konzentrieren. Kai hat mit Vergnügen ganz locker auf meine Fragen geantwortet, sodass ich ohne Schwierigkeiten „seine“ Krankheit an den Leitsymptomen erkannt und den Behandlungsplan ausführlich auf Deutsch erklärt habe. Wir haben zusammen richtig viel Spaß gehabt, es hat mich unglaublich gut von der bevorstehenden Prüfung abgelenkt und mich zugleich auch trainiert. Nachdem wir uns von Kai verabschiedet hatten, waren wir auf dem Weg zur Ärztekammer.

Sven hat mich menschlich so sehr unterstützt. Dass er immer für mich da war, hat mich einfach essenziell ermutigt. Der Mensch, dem ich völlig vertraue, war neben mir und ich konnte den Prüfern meine Fachsprachenkenntnisse selbstbewusst beweisen.

Nach der Prüfung hat mich Sven vor dem Wartezimmer abgeholt. Ich dachte, dass ich sofort danach die Reise nach Berlin antreten muss, und bedauerte mich schon innerlich, weil ich eventuell die Prüfung nicht bestanden hatte. Aber Sven sagte: Nein, Nadya, wir besichtigen noch ein wenig Hamburg – ich lasse dich nicht einfach so nach Berlin fahren. Wir sind zusammen in Hamburg spazieren gegangen, um ein bisschen die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu besichtigen. Es war so schön da und die Atmosphäre war so angenehm, dass ich diese Momente noch einmal erleben will.

Nachdem ich in Berlin angekommen war, habe ich tief geschlafen. Am nächsten Tag bekam ich mein „Ja“ per E-Mail von der Ärztekammer Hamburg. Mit zitternder Stimme habe ich Sven angerufen, um ihm die schönste Nachricht meines Lebens mitzuteilen. Ich war so stolz darauf, dass Sven von mir nicht enttäuscht wurde. Ich hatte meine Prüfung bestanden und Ende Juli habe ich persönlich meine Approbationsurkunde in Hamburg abgeholt. Es war alles wie ein Traum, aus dem ich noch nicht aufgewacht bin.

Ich dachte, dass es danach sehr lange dauert, bis die Vorstellungsgespräche organisiert werden können. Doch im Gegenteil: Im Rahmen von ein paar Tagen war ich wieder nach Deutschland unterwegs. Die Kollegen von CERTA hatten für mich zwei Interviews organisiert. An jede Kleinigkeit war gedacht, die Reise war gebucht und bezahlt und wir haben für die Interviews mit den Chefärzten trainiert. Ich wusste, wo ich wann sein würde und wo ich schlafen konnte.

Nur wer wirklich die Erfahrung mit CERTA MEDICAL genossen hat, weiß genau, was ich meine. Dank Sven, den ausführlichen Hinweisen zu meiner Reise und der Vorbereitung auf die Vorstellungsgespräche in Erfurt sowie Herford habe ich am Ende von beiden Kliniken ein „Ja“ bekommen.

Jetzt ist schon mein zukünftiger Arbeitsplatz und meine Unterkunft organisiert. Mit unglaublichem Einsatz hat Sven die ganze Zeit für meine Rechte und Interessen gekämpft. Schon jetzt weiß ich genau, wo ich wohnen werde, wo und wann ich mit der Arbeit beginne. Ich weiß jetzt schon Bescheid, wie ich den normalen rechtlichen Weg gehen kann: Ich weiß, wo ich mich anmelden muss, ich weiß, wie ich eine Steuernummer bekomme, wie ich Mitglied bei der Ärztekammer werde und alles Mögliche mehr.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei CERTA MEDICAL und besonders bei Geschäftsführer Sven Karbownik. Ein unglaublich toller Profi, Mensch sowie für mich persönlich auch Freund. Ich empfehle allen meinen Kollegen, die in Deutschland arbeiten wollen, den Kontakt zu Sven herzustellen und sich zu bemühen, alle seine Hinweise einzuhalten, weil er viel Erfahrung hat und ganz genau weiß, wie unser Traum in Erfüllung gehen kann. Vielen Dank, liebes CERTA-Team!

Dr. med. Angel T.

Die Geschichte einer erfolgreichen Zusammenarbeit:

Die Geschichte hat mit einem Telefongespräch mit der Vertreterin der Firma CERTA in Plovdiv, Frau Mladenova, angefangen. Schon nach wenigen Minuten war für mich klar, dass ich genau die Dienstleistungen dieser Firma brauche, um eine Spezialisierung in Neurologie in Deutschland zu bekommen. Dann folgte ein Besuch im Firmenbüro in Plovdiv. Dort habe ich exakte Anweisungen sowie auch die Liste aller erforderlichen Unterlagen von Frau Mladenova erhalten. Ich möchte meine Geschichte unter Berücksichtigung einiger Aspekte schildern.

Kommunikation: Diese erfolgte telefonisch und schriftlich (per E-Mail) mit Frau Mladenova, die buchstäblich alles mit mir miterlebt hat. Mit Herrn Karbownik haben wir per E-Mail kommuniziert. Er antwortete sehr schnell. Er hat mir sogar an dem Tag nach seiner Operation unter Vollnarkose geschrieben. Mit Frau Pepelnik haben wir uns via Viber und per E-Mail ausgetauscht. Sie war die Verbindung zwischen mir und den Kliniken, bis ich einen Vertrag abgeschlossen hatte. Mit ihr habe ich Vorstellungsgespräche geübt, was mir sehr geholfen hat.

Schulung: Es wurden zwei sehr nützliche Schulungen durchgeführt. Die erste war Online-Unterricht in „Kommunikation auf Deutsch“ (60 Stunden) durch die Firma Brida, über die ich schon Bewertungen geschrieben habe. Diese finden Sie auf der Internetseite von Brida und auf Facebook. Die zweite Schulung war die Durchführung von zwei Vorstellungsgesprächen mit Frau Pepelnik.

Meine Reisen (Flug und Übernachtungen) waren von der Firma gut organisiert. Ich war stets über die Vorstellungsgespräche und die Hospitationen in Deutschland informiert. Frau Mladenova stand mir zur Verfügung, selbst außerhalb ihrer Arbeitszeit. Frau Pepelnik erstellte sehr schnell und genau meinen Fahrplan. Und glauben Sie mir: Es ist nicht einfach, den Fahrplan für einen Bulgaren, der zum ersten Mal die öffentlichen Verkehrsmittel in Deutschland benutzt, verständlich zu erstellen.

Ich wurde auch bezüglich des Arbeitsvertrages beraten. Die Firma hat meinen Arbeitsvertrag genau geprüft, damit ich arbeitsrechtlich nicht benachteiligt bin.

Nach dem Vertragsabschluss bekam ich Unterstützung bezüglich meiner ersten Schritte in Deutschland (Wohnung, Anmeldung, Versicherungen etc.). Die Gespräche mit den Vermietern wurden persönlich von Herrn Karbownik geführt. Schließlich habe ich eine voll eingerichtete und preisgünstige Wohnung ohne Kaution bekommen. Frau Pepelnik hatte für mich einen guten Plan erstellt, sodass ich an einem Tag alle meine Behördengänge erledigen konnte.

Zum Schluss möchte ich Ihnen das Geheimnis der erfolgreichen Zusammenarbeit mit CERTA mitteilen. Es liegt im Wort „Zusammenarbeit“. Es ist sehr wichtig, dass der Bewerber sehr schnell und präzise die Anweisungen der Firma befolgt. Wir als Bewerber dürfen nicht passiv bleiben, denn nichts erledigt sich von selbst. CERTA organisiert vieles, aber ohne die Hilfe der Bewerber ist es auch dem besten Unternehmen nicht möglich, alles zu schaffen. Damit wir als Bewerber eine Arbeitsstelle bekommen und die Firma ihr Honorar (wird vom Krankenhaus bezahlt, nicht von uns), sind die Bemühungen beider Seiten notwendig. So kommt es am Ende zu einer Win-win-Situation.